Lidl Woman

Discounter-Video sorgt im Netz für heiße Diskussionen

Lidl Woman gesucht!
Lidl Woman gesucht!
© imago/Belga, SISKA GREMMELPREZ, imago stock&people

30. April 2021 - 8:54 Uhr

Lidl braucht neue Heldinnen

"Wer wäre ich, wenn ich nicht alles geben wurde". Die Frau, die das sagt, hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit Wonder Woman. Doch es ist ist nicht die Superheldin aus der DC-Reihe, sondern die Corona-Heldin von der Supermarktkasse: Lidl Woman. Lidl braucht neue Heldinnen und hat auf der Facebookseite ein offenbar aufwendig produziertes Video veröffentlich, das nicht nur Fans findet. Vor allem ein Punkt wird kritisch angemerkt.

User verlangen bessere Gehälter für Lidl-Mitarbeiter

Dabei ist es eigentlich eine gute Idee: Der Discounter meldet sich mit einem auffälligen Video an seine über 2,7 Millionen Facebook-Fans. Gesucht werden neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, neue "Lidl Woman".

"Die #Lidlwoman sind einmalig und in meiner Filiale besonders herzlich, zuvorkommend und zuverlässig!", kommentiert Userin Sandy das Video.

Doch es gibt auch einige kritische Stimmen. Vor allem das Gehalt wird kritisch hinterfragt:

"Echt gute Werbung ...Aber die Verträge sind bei Lidl leider anfangs zu schlecht ...Hatte ein Bewerbungsgespräch gehabt und leider hätte ich mich finanziell verschlechtert mit dem Vertrag", schreibt ein User.

Und auch ein anderer kritisiert: "Nen netten Werbefilm für das unterbezahlte Personal machen ist wie klatschen für Pflegepersonal. Nett aber mehr leider nicht."

"Eine Gehaltserhöhung für die Helden der Arbeit wäre gerecht", schreibt ein weiterer.

Das verdient eine Verkäuferin bei Lidl, Aldi oder Penny

Lidl selber gibt an, seinen Mitarbeitern mindestens 12,50 € pro Stunde zu bezahlen. Viele Interessenten dürften sicher wissen wollen, was man im Jahr bei Lidl verdienen kann. Laut dem Jobbewertungsportal Kununu liegt der Durchschnittslohn für eine Verkaufskraft im Einzelhandel bei Lidl bei 24.500 Euro im Jahr. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass bei den Jahresangaben auch Teilzeitjobs mit einberechnet werden. Das Einstiegsgehalt bei Vollzeit dürfte bei rund 26.000 Euro im Jahr liegen.

Ähnlich sieht es bei der Konkurrenz aus: Bei Aldi Süd liegt laut Kununu der Jahresdurchschnittstlohn für eine Verkaufskraft im Einzelhandel bei 25.400 Euro, bei Aldi Nord bei 24.400 Euro, bei Penny bei 24.800 Euro, bei Rewe bei 24.600 Euro im Jahr.

Die großen Discounter und Supermarktketten richten sich in der Regel nach den den regionalen Tarifverträgen des Einzelhandels. Die Gehälter fallen in der Regel in Ostdeutschland niedriger aus als in Westdeutschland. In strukturstarken Ländern wie Baden-Württemberg oder Bayern verdient man am besten.

Punkten können die Discounter mit ihren sogenannten Benefits, also die Angebote, die das Unternehmen seinen Mitarbeiten stellt. Bei Lidl sind das 30 Tage Urlaub im Jahr und tarifliches Weihnachts- und Urlaubsgeld. Aldi Süd zahlt seinen Mitarbeitern sogar ein übertarifliches 13. Monatsgehalt.

Wie wird man Verkäuferin im Einzelhandel bei Lidl?

Grundsätzlich verlangt Lidl nicht einmal einen Schulabschluss oder abgeschlossene Ausbildung von seinen Bewerbern. Das Unternehmen weist aber auf seiner Homepage ausdrücklich darauf hin, dass in diesem Fall die Aufstiegschancen nicht so groß seien, "weil die Mitarbeiter ab einer bestimmten Stufe eine Ausbildung brauchen, um etwa die kaufmännischen Zusammenhänge besser nachvollziehen zu können." Daher wird meist eine Ausbildung gefordert.

Wer bei Lidl eine Ausbildung zur Verkäuferin machen möchten, braucht auf jeden Fall mindestens einen Hauptschulabschluss. Denn der wird von der Berufsschule gefordert.

Die Botschaft des Facebook-Videos lautet: "Superhelden gibt es nicht nur im Kino!" Damit trifft Lidl gerade während der Corona-Pandemie einen Nerv und sollte selber dafür sorgen, dass die Mitarbeiter auch wie Superhelden respektvoll behandelt werden.

Auch interessant