Tschüss, ungewollte Nachrichten!

Wie wir unbemerkt Gruppenchats bei WhatsApp entkommen

WhatsApp-Gruppen können ganz schön nervig sein!
WhatsApp-Gruppen können ganz schön nervig sein!
© imago images/photothek, Thomas Trutschel/photothek.de via www.imago-images.de, www.imago-images.de

29. Dezember 2021 - 9:52 Uhr

Nervigen WhatsApp-Gruppen heimlich den Rücken kehren

Mal ganz ehrlich - wer wurde nicht schon einmal in eine super nervige WhatsApp-Gruppe eingeladen und wollte da unbedingt wieder raus, aber man wollte nicht unhöflich sein? Damit ist jetzt Schluss. Die ungeliebte WhatsApp-Gruppe kann ganz einfach verschwinden und es gibt sogar eine "Zurück-Option", falls die Neugierde doch mal zu groß wird.

So unbemerkt der WhatsApp-Gruppe "entfolgen"

Normalerweise wird das Verlassen einer WhatsApp-Gruppe immer im Chatverlauf der Gruppe angezeigt. Das ist oft unangenehm und viele wünschen sich einen unbemerkten Austritt. Das ist bisher nicht möglich. Dennoch gibt es ein paar Tricks, wie man der Gruppe doch entkommen kann. So geht's:

  1. Benachrichtigungen abschalten: WhatsApp-Gruppe öffnen, oben auf den Rand klicken, um die Gruppeninfo zu öffnen. Dort die Gruppe auf "stumm" schalten und "immer" auswählen. Jetzt zeigt das Handy die neu eintreffenden Nachrichten nicht mehr an. Nur noch, wenn WhatsApp geöffnet wird, werden die neuen Nachrichten angezeigt.
  2. WhatsApp-Gruppe archivieren: Um die ungeliebte WhatsApp-Gruppe auch aus der Chat-Ansicht verschwinden zu lassen, muss der Chat archiviert werden. Dafür auf die Ansicht mit den Chats gehen, lange auf den Namen der Gruppe drücken bzw. je nach Smartphone nach links schieben und "archivieren" auswählen. Nun ist die Gruppe aus der Übersicht verschwunden und im Archiv gelandet.
  3. Chats dauerhaft archivieren: Je nachdem, ob Sie iOS- oder Android-User sind, taucht die archivierte Gruppe wieder auf, wenn jemand etwas in einer Gruppe schreibt. Dies wird durch eine kleine Einstellung verhindert. Einfach in den WhatsApp-Einstellungen "Chats" auswählen und "Chats im Archiv lassen" anklicken. So bleiben die Chats im Archiv, auch wenn neue Nachrichten eintrudeln.

Das Gute: Wen doch noch einmal die Neugierde packt, was in seinen archivierten WhatsApp-Gruppen abgegangen ist, der kann immer noch nachschauen. Einfach im Archiv den gewünschten Chat auswählen. Hier kann das Archivieren auch wieder rückgängig gemacht werden, wenn die Sehnsucht nach der nervigen WhatsApp-Gruppe zu groß geworden ist. (pdr)