Nasenfilter bei Heuschnupfen: Neues Produkt gegen Pollenallergie im Test

22. März 2018 - 20:03 Uhr

Kann der Nasenfilter Heuschnupfen lindern?

Ein Filter für die Nase, der nervigen Heuschnupfen stoppen soll – das klingt für Allergiker zu schön, um wahr zu sein. Wer dieses neue Produkt in seiner Nase trägt, ist vor Allergie-Symptomen gefeit. Soweit die Theorie – aber funktioniert das wirklich? Wir haben es getestet.

Und so soll der Nasenfilter gegen Heuschnupfen funktionieren

Der Nasenfilter besteht aus zwei mit einem Steg verbundenen Körbchen. Diese werden mit Heilwolle gefüllt, die Schmutz und Pollen daran hindern soll, in die Nase einzudringen. Die Heilwolle muss regelmäßig gewechselt werden.

Ein Konzept, das durchaus funktionieren könnte: "Durch den Filter atmet man ja eben eine saubere Luft ein und dadurch könnten Nasenjucken, Nasenlaufen, Schwellen der Nase, die ganzen allergischen Reaktionen minimiert werden", erklärt HNO-Ärztin Elisabeth Kleinherne.

Die Nasenfilter gibt es in verschiedenen Ausführungen, zu verschiedenen Preisen und in verschiedenen Größen. Ob die Produkte wirklich halten, was sie versprechen, sehen Sie im Video.