„Nachtschwestern“-Schauspieler im Interview

Oliver Franck: Dank Corona mehr Zeit für die Familie

Oliver Franck spielt in der RTL-Serie „Nachtschwestern“ einen Arzt.
© TVNOW / Ruprecht Stempell

06. Mai 2020 - 9:08 Uhr

Serien-Star verbingt „wundervolle Zeit“ mit seinen Kindern

Corona hält die Welt in Atem. Um das gefährliche Virus einzudämmen, gelten fast überall auf der Welt Kontaktverbote und Ausgangssperren. Für viele Familien in Deutschland eine Herausforderung. Doch die Situation hat auch postive Seiten - findet zumindest Ex-GZSZ-Star und "Nachtschwestern"-Schauspieler Oliver Franck. Seitdem die Kitas geschlossen sind nutzt er die Zeit mit seinen Kindern in vollen Zeugen aus. "Rückblickend werden wir vielleicht sogar sagen, dass das gerade eine ganz wundervolle Zeit ist, und wir den Kids so nahe waren, wie sonst nie", sagt er.

Wie er die Zeit in der Corona-Quarantäne verbringt, hat er uns im Interview verraten.

Oliver Franck macht jetzt Programm für seine Kinder

Wie hat Schauspieler Oliver Franck die Zeit seit dem Shutdown verbracht? "Meine Frau arbeitet im Home-Office, also versuche ich, die Kita ansatzweise zu ersetzen. Und Sport. Gott sei Dank hat Deutschland nur eine Quarantäne 'light', also konnte ich alle 1-2 Tage Joggen gehen. Bedeutend öfter als vor dem Shutdown übrigens", verrät er.

Mit zwei kleinen Kindern wird es ohnehin nie langweilig. Und so sieht der Serien-Star auch etwas Positives in der Krise. "Wir haben uns schon anfangs Sorgen gemacht, dass den Kids die Kita und die Freunde fehlen, und sie zuhause dauerhaft umentspannt sein werden. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die Beiden sind total relaxed, und genießen es, Ihre Eltern mal komplett für sich zu haben. Und wir sind auch bedeutend entspannter, weil gerade kaum bis kein Grund für inneren Stress und Hektik besteht."

Oliver Franck ist in der zweiten „Nachtschwestern“-Staffel wieder dabei

Am 5. Mai 2020 startete die zweite Staffel der RTL-Serie "Nachtschwestern". Mit dabei ist auch wieder Schauspieler Oliver Franck der Dr. Sebastian Sander spielt. Das Ärzte gerade in dieser Zeit unersetzlich sind, ist dem Schauspieler bei den Dreharbeiten sehr stark bewusst geworden. "Die Dreharbeiten haben mir - wenn auch nur in Theorie und unserer gespielten Version- gezeigt, was für ein wahnsinnig verantwortungsvoller, stressiger, belastender Beruf der medizinische Bereich ist. Wir sprechen ja nicht nur von der enormen körperlichen Anstrengung der langen Schichten und dem Stress der Unterbesetzung. Gerade der emotionale und psychische Aspekt in der Pflege, des Krankenhauses ist nicht greifbar", sagt er. "Über mangelnde Anerkennung und Bezahlung dieses Berufes muss man in diesen Zeiten wohl nicht mehr sprechen."

Darauf können sich die Fans der RTL-Serie freuen

"Gott sei Dank gibt es im Krankenhausalltag nicht nur Dramatisches und Trauriges, sondern auch viel Heiteres und Situationskomik. Und DARAUF dürfen sich die Zuschauer freuen", plaudert Oliver Franck über die zweite Staffel aus. "Ob und wie es mit Dr. Sander und Schwester Ella in Sachen Liebe klappt, kann und darf ich nicht verraten, aber er kämpft und bleibt am Ball und wird alles dafür tun, seine Ella zu erobern."

„Nachtschwestern“ auf TVNOW sehen

RTL zeigt neue Folgen "Nachtschwestern" seit Dienstag, 05. Mai 2020, jeweils um 20:15 Uhr im TV.

Und wer Oliver Franck in seiner GZSZ-Rolle Martin Ahrens sehen will, der findet auf TVNOW alte Folgen auf Abruf.