Life
Hilfreiche Alltags-Tipps und bewegende Storys mitten aus dem Leben

Nach Tod durch ALS: Nina Zacher lebt für ihre Familie als Engel weiter

An ALS gestorben
An ALS gestorben Nina lebt für ihre Familie als Engel weiter 04:37

Das Vermächtnis von Nina Zacher

Vor zwei Jahren durften wir eine starke, beeindruckende Frau kennenlernen: Nina Zacher. Die Vierfach-Mutter aus Ismaning bei München erkrankte 2012 an ALS - einer tödlichen Nervenkrankheit. Zwei Jahre nach ihrem Tod haben wir Ninas Mann Karl-Heinz Zacher getroffen. Wie die Familie die schlimme Zeit überstanden hat und wie Karl-Heinz mit dem Vermächtnis seiner Frau die ALS-Forschung vorantreibt, erfahren Sie im Video.

"Ich lasse mir jetzt Flügel wachsen und werde jetzt ein Engel"

Bei der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) werden Nervenzellen in Gehirn und Rückenmark unwiderruflich geschädigt. Die Folgen sind Ausfallerscheinungen der Muskulatur sowie Sprech- und Schluckstörungen. Wie enorm kräftezehrend und zerstörerisch sich ALS auf Körper und Seele auswirkt, zeigte Nina deutlich in einem Abschiedsbrief, den sie auf Facebook postete. Ihre offenen Worte berührten unzählige Menschen zutiefst.

Am 17. Mai 2016, fünf Tage vor ihrem Tod, schrieb sie: "Ich lasse mir jetzt Flügel wachsen und werde jetzt ein Engel." Ihr Mann Karl-Heinz verabschiedete sich wenig später, ebenfalls auf Facebook, rührend von seinem geliebten Engel Nina.

'Such dir einen schönen Stern am Himmel'

Den sicheren Tod vor Augen akzeptierte Nina ihr Schicksal mit unglaublichem Optimismus und genoss das Leben so gut sie konnte. "Das zu toppen, was ich teilweise schon erlebt habe, wäre fast unmöglich", sagte Nina damals. "Deshalb kann ich rückblickend sagen: Es war ein gutes Leben!" Ein gutes Leben wünschte sie auch ihren drei Kindern und ihrem Ehemann. Deshalb hinterließ sie ihnen zahlreiche Nachrichten, die sie mithilfe eines augengesteuerten Computers niederschrieb.

Mithilfe dieser letzten Aufzeichnungen hat Karl-Heinz Zacher ein Buch veröffentlicht. Unter dem gefühlvollen Titel 'Such dir einen schönen Stern am Himmel' trägt der Witwer Ninas Geschichte in die Welt hinaus. Und nicht nur das: Mit den Nachrichten seiner Frau unterstützt der ehemalige Physiker die ALS-Forschung. So schenkt Nina auch nach ihrem Tod noch Hoffnung.

Mehr Life-Themen