Fahrer kommt ums Leben

Mit gefrorenem Fisch beladener Lkw überschlägt sich auf A24 bei Talkau

mit Fischen beladener LKW-Unfall auf der A24
mit Fischen beladener LKW-Unfall auf der A24
© unbekannt

13. August 2021 - 14:04 Uhr

Bei der Bergung gestorben

Hinter der Anschlusstelle Talkau (Kreis Herzogtum-Lauenburg) auf der Autobahn 24 ist am Freitagmorgen der Fahrer eines Lastwagens ums Leben gekommen. Aus noch nicht geklärter Ursache soll der Sattelzug laut Polizei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein, die Leitplanke durchbrochen haben und sich dann überschlagen haben. Das Fahrzeug sei dann in einem Graben gelandet. Das Fahrerhaus sei extrem verzogen gewesen sein, sodass die Bergung laut Feuerwehr "extrem kompliziert" verlaufen sein soll. Noch während der Arbeiten sei der Fahrer dann gestorben sein. "Nach bisherigen Stand war er alleine", so die Polizei Ratzeburg gegenüber RTL Nord.

Mit Fisch auf dem Weg nach Berlin

Fische liegen auf der Straße vor dem LKW
Fische vom LKW
© unbekannt

Nach aktuellem Stand sei der LKW in Fahrtrichtung Berlin gewesen, so die Polizei Ratzeburg. Der Lastwagen sei mit gefrorenem Fisch beladen gewesen sein – der überall verstreut war. Laut Feuerwehr sei es an der Einsatzstelle "ziemlich glitschig und geruchsintensiv gewesen". Die Autobahn wurde für mehrere Stunden gesperrt – laut der Polizei Ratzeburg gebe es noch keine näheren Informationen zum Alter des Fahrers. (jsc)