Er stach auf eine 33-jährige Frau ein

Mann nach versuchter Tötung in Hamburg vorläufig festgenommen

messerangriff-in-hamburg-mann-30-sticht-frau-33-in-oberkoerper-tatverdaechtiger-festgenommen
Ein Tatverdächtiger wurde in der Nähe des Tatorts festgenommen. (Symbolbild)
deutsche presse agentur

Eine 33-jährige Frau ist in Hamburg-Eilbek durch einen Messerstich in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt worden. Sie war dem Täter am Montagabend auf einem Gehweg in der Wielandstraße im Stadtteil Eilbek begegnet. „Er stach ihr unvermittelt in den Oberkörper. Die Frau wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht“, so Thomas Wehr von der Polizeipressestelle Hamburg.

30-Jähriger hatte zwei Messer

Zivilfahnder der Polizei konnten nun einen tatverdächtigen 30-Jährigen Polen in der Nähe vom Tatort festnehmen. Wehr: „Bei dem Mann wurden zwei Messer sichergestellt.“ Nach aktuellen Erkenntnissen ist die 33-jährige Frau inzwischen außer Lebensgefahr. Die Mordkommission hat die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat aufgenommen. (dpa/kst)