RTL News>Superstar>

Menowin und Mehrzad rechnen knallhart ab!

Menowin und Mehrzad rechnen knallhart ab!

Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi DSDS-Finale 2010
Die DSDS-Finalisten Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi schenken sich nichts mehr

Menowin: "Habe zu krass abgeliefert, um Zweiter zu werden“

Die beiden DSDS-Finalisten Mehrzad Marashi und Menowin Fröhlich lassen kurz vor dem großen Finale kein gutes Haar mehr an dem anderen. Es wird scharf geschossen, denn aus den Freunden vom Recall sind mittlerweile knallharte Gegner geworden.

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich bisher schon zu krass abgeliefert, um Zweiter zu werden“, sagt Menowin. Bei den Proben für das Finale ist der 22-Jährige allerdings mal wieder nicht aufgetaucht. Ein ziemlich unprofessionelles Verhalten, findet Konkurrent Mehrzad: „Ich muss nicht jeden Tag Party machen, damit die Leute mich sehen. Ich konzentriere mich auf meine Arbeit.“ Man könnte den Eindruck gewinnen, dass der Gesang gar nicht mehr so recht im Mittelpunkt steht. Vielleicht, weil es stimmlich bei beiden DSDS-Finalisten nichts zu meckern gibt?

Menowin findet aber schnell einen ganz anderen Kritikpunkt bei seinem Konkurrenten: „Mehrzad braucht auf jeden Fall eine Kopfbedeckung. Ohne Hut sieht er noch älter aus, als er eigentlich ist.“ Mehrzad schießt zurück. „Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich persönlich finde diese arrogante Art ein bisschen abstoßend. Menowin hat nicht die Ernsthaftigkeit und sieht alles viel zu locker. Er denkt, dass alle für ihn spurten müssen. Ich finde, das ist Respektlosigkeit.“

Knallharter Schlagabtausch vorm DSDS-Finale

Es ist ein knallharter Schlagabtausch zwischen den beiden Superstar-Finalisten. Dabei hatten sie sich beim Recall noch blendend verstanden und auch stimmlich sehr gut harmoniert. Doch die Zeiten sind vorbei. „Desto mehr Zeit du mit dem anderen verbringst, umso besser lernst du ihn kennen. Und dann merkst du, wer zu dir passt und wer nicht. Im Moment passen wir halt gar nicht zueinander“, so Mehrzad Marashi.

Gut, die beiden müssen ja auch keine Freunde sein. Menowin Fröhlich sieht das Finale als sportliche Herausforderung: „Mehrzad und ich werden in den Boxring steigen und um den Gürtel kämpfen.“ Dass Deutschland ihn dabei kräftig unterstützen wird, ist für Menowin dabei ein klarer Fall: „Ich denke mal, dass es bei mir so ist, dass der größte Teil mich einfach liebt.“ Mehrzad sieht das anders: „Ich denke, dass es da draußen eine Menge Menschen gibt, sie sagen: Der Junge ist aber überheblich, obwohl er noch gar nichts Richtiges geschafft hat. Im Moment sind wir ja noch im Rennen.“

Wer bei diesem Rennen als Erster über die Ziellinie kommt, erfahren wir alle am Samstag ab 20.15 Uhr bei RTL.