Medien: Syrischer Pilot setzt sich mit MiG in die Türkei ab

13. Februar 2016 - 17:48 Uhr

Ein syrischer Pilot hat sich Medienberichten zufolge mit seinem Kampfflugzeug in die benachbarte Türkei abgesetzt. Der Mann habe bei einem Einsatz im Grenzgebiet Syriens Kontakt zum türkischen Militär aufgenommen, berichteten türkische Medien am Samstag. Er sei dann mit seiner Mig-23 bei Adana gelandet.

Für die Berichte gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. Wegen des Bürgerkriegs setzen sich immer wieder ranghohe Offiziere aus Syrien ab, teilweise mit ihren Familien. Sie werden unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen in das Lager Apaydin gebracht. Dort bringen die türkischen Behörden syrische Deserteure unter. Die meisten Deserteure sind Sunniten.