Sie wurde nur 43 Jahre alt

MC Atrevida ist tot: Brasilianische Rapperin stirbt nach Po-OP

Tragisch: Die brasilianische Rapperin MC Atrevida stirbt nach einem Beauty-Eingriff.
© Instagram

06. August 2020 - 10:15 Uhr

Beauty-OP kostet Rapperin MC Atrevida das Leben

Sie wollte einen pralleren Hintern – jetzt ist sie tot. Die brasilianische Rapperin MC Atrevida stirbt im Alter von gerade einmal 43 Jahren nach einer Po-OP, wie "Daily Star UK" berichtet. Nachdem ihr Fett aus dem Rücken in den Allerwertesten gespritzt wurde, soll MC Atrevida, die mit bürgerlichem Namen Fernanda Rodrigues heißt, unter starken Schmerzen gelitten haben. Daraufhin wurde sie am 26. Juli ins Krankenhaus gebracht – und starb nur einen Tag später an den Folgen einer Sepsis und Nierenversagen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Boa Noite meus Amores💕

Ein Beitrag geteilt von ✨Mc Atrevida (@mc_atrevidaa) am

Unbekannte Substanzen im Fett gefunden

Auf ihrem Instagram-Kanal zeigte sich die Rapperin bis zuletzt sexy und körperbetont. Dass ausgerechnet eine Beauty-OP sie das Leben kosten wird, konnte niemand ahnen. Laut "Daily Star UK" soll die Fettabsaugung von einem Gynäkologen vorgenommen worden sein. Einige der Ärzte sagen, dass die Musikerin noch leben könnte, wenn man sie früher medizinisch behandelt hätte. Außerdem soll das Fett, das ihr aus dem Rücken entnommen wurde, mit unbekannten Substanzen angereichert worden sein. Wie sich das Ganze wirklich abgespielt hat, wird zurzeit ermittelt.