RTL News>Stars>

Mathis Landwehr war "Lasko - Die Faust Gottes": "Ich arbeite jetzt an der Uni und werde bald Vater"

Er hat einen Lehrauftrag in Stuttgart

"Lasko - Die Faust Gottes": Mathis Landwehr lehrt jetzt an der Uni

Lasko (Mathis Landwehr)
Der Waschbrettbauch ist eines von Mathis Landwehrs Markenzeichen.

"Lasko - Die Faust Gottes" hat jetzt einen Lehrauftrag

Von 2008 bis 2010 war Schauspieler und Martial Arts-Experte Mathis Landwehr (40) Star der RTL-Serie „Lasko – Die Faust Gottes“ ( ganze Folgen gibt es auf TVNOW zu sehen ). Die Markenzeichen von Kampf-Mönch Lasko: schnelle Fäuste und ein knallharter Waschbrettbauch. Da fühlten sich Männer und Frauen gleichermaßen angesprochen. Doch was macht Mathis Landwehr eigentlich heute? Im Interview mit RTL verrät er, dass er seinen Lebensunterhalt mittlerweile an der Uni verdient.

Mathis Landwehr gibt in Stuttgart Unterricht

„Ich habe einen sich wiederholenden Lehrauftrag an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und unterrichte dort Stock- und Kampfkunst“, erzählt Mathis Landwehr. „Zusätzlich unterrichte ich aber auch noch an anderen Universitäten, z.B. in Frankfurt. Und ich gebe auch noch Privatunterricht. Das sind alles regelmäßige Einnahmequellen.“ Aber auch im Filmgeschäft ist er immer noch tätig: „Ich bin beruflich breit aufgestellt“, sagt Landwehr.

„Ich choreographiere immer noch für Filme oder drehe für Independent-Produktionen wie z.B. ‘Sky Sharks’. Und ich verfolge mit mit meiner Produktionsfirma ‘Roundhouse Film’ immer noch die Mission, Martial Arts in Deutschland groß zu machen.“ Für ihn ist das ein Herzensthema: „Ich glaube, dass es immer noch möglich ist, so etwas wie Lasko nochmal in Deutschland zu machen.“ Denn dafür notwendigen Body bringt er auch mit 40 noch mit: „Ich bin immer noch so fit wie damals, den Waschbrettbauch habe ich noch“, lacht Landwehr.

"Lasko - Die Faust Gottes"-Star Mathis Landwehr wird bald Vater

Wie sehr hat ihn damals eigentlich das Aus von „Lasko“ getroffen? „Klar, war ich damals enttäuscht, dass wir keine weitere Staffel gemacht haben“, sagt Landwehr. „In meinen Augen hätte das Format noch Potenzial gehabt. Aber mein persönliches Glück hängt nicht vom Erfolg ab, den ich nach außen habe. Außerdem bin ich sehr dankbar dafür, dass RTL sich überhaupt getraut hat, ein solch außergewöhnliches Genre zu senden.“

Zudem wird er im Privatleben mehr als ausreichend mit Glücksgefühlen versorgt. „Ich bin seit 12 Jahren mit meiner Frau zusammen und wird erwarten jetzt auch unser erstes Kind.“ Und zwar irgendwann in den nächsten Tagen: „Sie ist gerade im neunten Monat, es wird nicht mehr lange dauern“, lacht Landwehr „Es wird ein Töchterchen, das habe ich mir auch immer gewünscht.“