Atypische Anorexie

Magersucht trotz Übergewicht: Plus-Size-Model Tess Holliday kämpft gegen Essstörung

11. Mai 2021 - 11:23 Uhr

Tess Holliday leidet an einer Essstörung

Wie kann man magersüchtig sein, obwohl man übergewichtig ist? Und wie kann man seinen Körper lieben, wenn man eine Essstörung hat? Es sind viele kritische Fragen, denen sich Plus-Size-Model Tess Holliday (35) gerade stellen muss. Die Amerikanerin setzt sich seit Jahren gegen die Diskriminierung Dicker und für einen breiter gefassten Schönheitsbegriff ein. Jetzt offenbart sie, dass sie schon lange an einer Essstörung leidet. Wie Tess gegen die Anorexie ankämpft, gibt es im Video.

„Ich bin magersüchtig und auf dem Weg der Besserung"

Magersucht wird gemeinhin mit einem niedrigen Körpergewicht gleichgesetzt. Doch Tess Holliday bricht jetzt mit diesem Klischee. "Ich bin magersüchtig und auf dem Weg der Besserung", twitterte die 35-Jährige Anfang Mai - wohl wissend, wie die Reaktionen auf ihr Geständnis ausfallen würden. Eine magersüchtige Dicke – das passt für viele nicht zusammen. "Ich bin das Resultat einer Kultur, die Dünnsein feiert und mit Wert gleichsetzt, aber ich schreibe jetzt meine eigene Geschichte. Ich bin endlich fähig, für einen Körper zu sorgen, den ich mein ganzes Leben lang bestraft habe", erklärte das Plus-Size-Model weiter.

Experten nennen das Phänomen atypische Anorexie: Die Betroffenen sind zwar nicht unmittelbar vom Verhungern bedroht, die psychische Belastung und die Angst, zuzunehmen, ist aber genauso hoch. Und auch Mangelerscheinungen treten durch das extreme Hungern genauso häufig auf wie bei Untergewichtigen.

„Kommentiert nicht mein Gewicht oder meine Gesundheit"

Auf Instagram appellierte Tess an ihre 2,1 Millionen Follower, nicht das Gewicht oder den Gewichtsverlust anderer Menschen zu kommentieren, wenn man ihre Geschichte nicht kenne. "An alle, die mir sagen, ,Du siehst neuerdings gesund aus' oder ,Du nimmst ab, weiter so!': Hört auf damit", schrieb sie. "Kommentiert nicht mein Gewicht oder meine Gesundheit. Behaltet es für euch. Danke", schrieb die 35-Jährige zu einem Bild, wo sie in einem roten Sport-BH zu sehen ist. Sie wolle sich jetzt noch mehr für ein gesundes Körpergefühl einsetzen – ganz egal, wie viele Kilos am Ende des Tages auf der Waage stehen. (tma)

Auch interessant