Lukas Pratschker und sein Hund Falco sind "Das Supertalent" 2013

16. Dezember 2013 - 16:47 Uhr

Im Finale bekommen Lukas und Falco die meisten Zuschauerstimmen

Im großen Finale setzen sich Lukas Pratschker und sein Hund Falco mit 25,48 Prozent der Zuschauerstimmen gegen ihre Konkurrenten durch und werden "Das Supertalent" 2013. Torsten Ritter belegt den zweiten Platz und Sängerin Viviana Grisafi wird Dritte.

Lukas Pratschker und sein Hund Falco präsentieren im großen Finale von "Das Supertalent" 2013 viele neue Tricks und können Publikum und Jury erneut begeistern. Bruce Darnell ist fasziniert davon, wie schnell Falco neue Kunststücke gelernt hat. Designer Guido Maria Kretschmer findet es wunderschön, mit wie viel Liebe Hund und Herrchen miteinander umgehen. Model Lena Gercke hat es wieder sehr viel Spaß gemacht den beiden zuzusehen und auch Dieter Bohlen fehlen die Worte: "Es ist unglaublich, was du mit dem Hund anstellst." Lukas Pratschker und Hund Falco haben ebenfalls das Publikum überzeugt und somit den Sieg errungen.

"Das Supertalent"-Kandidat Torsten Ritter zeigt im Finale eine beeindruckende Performance mit seinen Devilsticks und als Zugabe sogar einen Trick mit zwei Sticks gleichzeitig. Bruce Darnell lobt: "Du hast so hart gearbeitet und hast dir jede Woche etwas Neues ausgedacht." Der Juror bittet das Publikum, für Torsten Ritter noch einmal aufzustehen und zu klatschen. Guido Maria Kretschmer sagt: "Das ist dein großer Abend." Dieter Bohlen findet, dass der Supertalent-Kandidat nicht nur ein Vorbild für Menschen mit Handicap ist, sondern vor allem für Menschen ohne. Der 23-Jährige belegt den zweiten Platz.

Die 15-jährige Viviana Grisafi singt den Song "Run" von Leona Lewis im großen Finale von "Das Supertalent" 2013. Bruce Darnell lobt: "Du hast brillant gesungen!" Guido Maria Kretschmer urteilt: "Du gehörst auf eine große Bühne." Der Designer findet, dass Viviana eine "ganz Große" ist. Lena Gercke ist vom Auftritt der 15-Jährigen regelrecht "überwältigt" und Poptitan Dieter Bohlen ist sich sicher, dass man Viviana um ihr Talent beneidet. Beim Publikum hat Viviana Grisafi gepunktet und den dritten Platz belegt.

Große Talente und Emotionen im Finale von "Das Supertalent" 2013

Wie schon beim Casting setzt Supertalent-Kandidatin Heidi Schimiczek im Finale auf den Song "Knallrotes Gummiboot" von Wencke Myhre. Daniel Hartwich kündigt die Kandidatin als "Spaßrakete" an und auch im Finale sorgt Heidi für eine super Stimmung im Publikum. Dieter Bohlen kritisiert hingegen den Gesang der Kandidatin: "Es kann keiner so singen wie du: ohne Rhythmus, ohne die Töne zu treffen." Das Publikum ist ähnlicher Meinung.

Die 14-jährige Sophie Schwerthöffer singt im Finale von "Das Supertalent" 2013 das gefühlvolle Stück "Nessun Dorma" von Giacomo Puccini in der Version von Sarah Brightman und kann damit bei Jury und Publikum punkten. Lena Gercke gesteht, dass sie ein großer Fan von Sophie geworden ist. Nur Dieter Bohlen ist skeptisch und gesteht, dass "Nessun Dorma" eine Nummer zu groß für Sophie ist. Das Publikum konnte Sophie auch nicht überzeugen.

Christian Jährig singt den Song "Mein Herz" von "Deutschland sucht den Superstar"-Gewinnerin 2013 Beatrice Egli. Bruce Darnell ist begeistert: "Das hier ist der Mega-, Mega-, Mega-, Mega-, Megahammer." Poptitan Dieter Bohlen lobt: "Dein Talent ist genauso hoch wie deine Stimme. Allerdings erhält Christian nicht genügend Stimmen vom Publikum.

Patrick Feldmann zeigt im Finale eine ausgefeilte Tanz-Choreographie, bei der er sogar im Regen tanzt. Bruce Darnell: "Du bist ein großer Tänzer und ein sehr großer Entertainer." Doch für einen Sieg bei "Das Supertalent" 2013 hat es leider nicht gereicht.

Die Akrobaten La Vision aus Ungarn begeistern Jury und Publikum mit einer unglaublichen Körperbeherrschung. "Hommage an das Leben", beschreibt Guido Maria Kretschmer die Performance. "Herzergreifend und hoch emotional" beurteilt Dieter Bohlen die Show. Doch La Vision erhalten zu weniger Stimmen und scheiden im Finale aus.

Fantastic 5 zeigen vor einer großen Leinwand eine innovative Show. Bruce Darnell lobt den fünften Mann von Fantastic 5, der zwar bei der Show nie auf der Bühne zu sehen ist, aber sich alle Choreographien und Special Effects ausdenkt. Für einen Sieg reicht es allerdings nicht aus.

Im Finale von "Das Supertalent" 2013 setzt Fortunato Lacovara auf den Song "Torna A Surriento" von Andrea Bocelli. Bruce Darnell kommen fast wieder die Tränen und er ist wahnsinnig glücklich, dass der Kandidat im Finale auf der Bühne steht. Das Publikum hat der Italiener allerdings nicht überzeugen können.

Als musikalischer Live-Act tritt Weltstar Robbie Williams mit dem Hit "Dream a Little Dream" auf.