Teurer Salatgenuss in Lörrach

Dieb bedient sich an Supermarkt-Salattheke - 53 Kilo Salat müssen weggeschmissen werden!

Ein Dieb hat sich an einer Supermarkt Salatbar bedient.
Ein Dieb hat sich an einer Supermarkt Salatbar bedient.
© iStockphoto

18. Juni 2021 - 17:22 Uhr

Dreckige Händen sorgen für 600€-Schaden

Dieses Abendessen kam einem Supermarkt im baden-württembergischen Lörrach teuer zu stehen. Ein 32-jähriger Mann bediente sich am 14. Juni mit dreckigen Fingern an der Salatbar des Supermarktes. Als wäre es nicht schon schlimm genug, dass sich der Dieb satt aß ohne zu bezahlen, musste nach der Aktion der gesamte Salat aus der Frischetheke aus hygienischen Gründen weggeschmissen werden. Das teilt die Polizei im Gespräch mit der "Badischen Zeitung" mit.

Salat landet vorsichtshalber in der Tonne

Der mutmaßliche Dieb aus Lörrach hat nun 53 Kilo Salat im Wert von etwa 600 € auf dem Gewissen. Da die Hände des vermeintlichen Täters sehr schmutzig waren, entschloss sich der geschädigte Markt, das Gemüse vorsichtshalber wegzuschmeißen. Den Salat, in dem der 32-Jährige rumgewühlt hatte, an zukünftige Kunden auszugeben? Undenkbar!

Kleiner Diebstahl – großer Schaden. Nun werden die Betreiber des Marktes ihre Frischetheke sicherlich nicht mehr aus den Augen lassen – aus Angst vor weiteren Langfingern. (lkr)

Auch interessant