Über Nacht schöne Haare

Locken ohne Hitze: Diese Tricks sollten Sie ausprobieren!

Mit diesen Tricks locken Sie die Locken
© Julia Savchenko (Julia Savchenko (Photographer) - [None], Julia Savchenko

30. Mai 2020 - 9:30 Uhr

Mit Socken, Schal & Co.

Große und kleine Locken wünschen sich viele Frauen. Doch das Stylen mit dem Lockenstab, Föhn oder Glätteisen strapaziert die Haare sehr und kann sogar Haarbruch begünstigen. Zum Glück gibt es wesentlich schonendere Alternativen, die ebenso schöne Locken und Wellen zur Folge haben.

Natürlicher Wellen-Look

Schöne, natürliche Locken über Nacht bekommen Sie mit dieser Variante: Legen Sie einen länglichen Schal auf ihren Kopf und wickeln jeweils Sie die vordere Haarsträhne einer Seite um den Schal. Dann arbeiten Sie sich Strähne für Strähne nach hinten durch. Das machen Sie, bis die Haare vollständig in die eine Schalseite eingewickelt sind und befestigen das untere Haarende mit einem Haargummi. Dasselbe Prozedere wiederholen Sie nun auf der anderen Seite. Mit einem Scrunchi-Haargummi* 🛒 binden Sie nun die beiden Zöpfe wie bei einem Dutt an den Kopf.

Danach einfach eine Nacht mit den Schal-Dutts schlafen und am nächsten Morgen den Haargummi und den Schal aus den Haaren entfernen. Das Ergebnis sind dann mittelgroße Locken, die sehr natürlich aussehen.

Korkenzieher-Locken

Auch auffällige Korkenzieher-Locken können sehr einfach ohne Hitze erreicht werden. Dazu teilen Sie die angefeuchteten Haare in zwei Zentimeter breite Strähnen und drehen diese in kleine, enge Schnecken. Mit einem Haargummi werden sie dann zusammengebunden. Zum Schluss mit Haarspray fixieren und das Ganze fünf Stunden lang oder über Nacht im Haar lassen. Am nächsten Morgen können die Locken herausgelöst und bewundert werden!

Socken-Locken

Teilen Sie ihre handtuchtrockenen Haare in mehrere Partien ein und wickeln Sie diese auf eine Socke. Pro Locke werden die Sockenenden zusammengeknotet. Je kleiner die Strähne, desto kleiner werden natürlich auch die Locken sein. Hier kann man also je nach gewünschtem Ergebnis größere und kleinere Strähnen in die Socken einwickeln. Nachdem alle Haare in Socken-Locken gewickelt wurden, sollte das Ganze nun über Nacht einwirken. Am nächsten Morgen können die Socken entfernt werden und fertig sind die schönen, natürlich wirkenden Locken!

Mini-Locken

Sehr kleine Locken bekommen Sie, indem Sie ihre Haare in verschiedene Partien abteilen. Schon kann es losgehen: Besprühen Sie jede Haarsträhne mit etwas Wasser und zwirbeln Sie diese ein. Formen Sie aus den einzelnen eingedrehten Strähnen eine "Schnecke", die wie ein kleiner Dutt an der Kopfhaut mit Haarklammern befestigt wird. Nun einfach schlafen gehen und sich am nächsten Morgen über einen prächtigen Lockenkopf freuen.

Extratipp für langanhaltende Locken

Damit die Locken generell länger halten, vor dem Eindrehen immer ein wenig Schaumfestiger* 🛒 in die Haare geben. Am nächsten Morgen die Locken außerdem unbedingt noch mit ein wenig Haarspray fixieren!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.