23. Mai 2019 - 16:47 Uhr

So läuft das schmutzige Geschäft der Clans

Es sind ganz junge Frauen, an denen die Berliner Clans Geld verdienen. Ein LKA-Ermittler, der seit Jahren in der Szene arbeitet, erklärt im Video wie die Kriminellen mit der illegalen Prostitution Geld verdienen. Die Leidtragenden sind die jungen Frauen, die ihre Körper auf der Straße verkaufen müssen.

„Hier greift kein Prostitutionsgesetz"

"Die machen alles", erzählt der Ermittler, der anonym bleiben möchte. "Hier greift kein Prostitutionsgesetz, wo es heißt die müssen Kondome benutzen." Das Geld, das die jungen Frauen verdienen, streichen die Zuhälter ein, die es dann in ihren nur zum Schein betriebenen Cafés und Shisha-Bars waschen.

Die Polizei muss die über Jahre gewachsenen Strukturen in mühsamer Ermittlungsarbeit aufdecken, um den illegalen Machenschaften auf die Schliche zu kommen. Bei Razzien werden Luxusautos und Immobilien beschlagnahmt, die die Clanmitglieder mit ihren Prostitutionsgeschäften finanziert haben.

Die ganze Dokumentation "Insider packen aus: Die Wahrheit über Clans in Deutschland" gibt es bei TVNOW.