Liebe und Untreue: Kuriose Beziehungs-Fakten über das Fremdgehen

Unterschiedliche Gründe: Frauen und Männer gehen in einer Beziehung gleich oft fremd - Die Intention unterscheidet sich allerdings.
Unterschiedliche Gründe: Frauen und Männer gehen in einer Beziehung gleich oft fremd - Die Intention unterscheidet sich allerdings.

von Christina Klein

Fremdgehen in einer Beziehung ist nicht immer logisch erklärbar. Das hat schon so manch einer schmerzlich lernen müssen, wenn die Frage aufkam: Warum hast du das gemacht? Es gibt so einige kuriose Fakten rund ums Thema Untreue.

Fremdgehen: Kuriose Fragen und spannende Antworten

Das Thema Fremdgehen gehört nicht zu den schönen Dingen des Lebens und doch gibt es so einige lustige und kuriose Details über den Seitensprung. Laut Statistiken gibt es Berufsgruppen, in denen vermehrt "Bäumchen wechsel dich" gespielt wird und aus Umfragen geht auch hervor, dass sich die Beweggründe für einen Seitensprung bei Männern und Frauen nach wie vor unterscheiden. Beim Häufigkeitsranking, welches Geschlecht sich außerhäusig des Öfteren mal vergnügt, haben die Frauen gerade in den letzten Jahren aufgeholt.

Zurück zur Ex? Das ist die Realität!

Wenn rauskommt, dass der Mann fremdging und die Frau sich von ihm trennt, kommt es häufig vor, dass er sie zurückwill, sobald sie weg ist. Dies kann an den oftmals unüberlegten Gründen der Untreue des Mannes liegen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Unterschiede im Fremdgehen: Die Gründe haben Männer und Frauen

Männer gehen meist fremd, weil sie der Versuchung des Moments nicht widerstehen können, ein Abenteuer suchen. Die Beweggründe von Frauen für einen Seitensprung sind häufig tiefgründiger. Sie wollen sich rächen, vermissen Nähe, Bestätigung, Aufmerksamkeit in ihrer Beziehung.

Prototyp Liebe: Das sagt die Statistik

Laut einer Statistik soll es einen optischen Prototypen für die perfekte Geliebte geben: blond, grünäugig, schlank und durchtrainiert.

Seitensprünge: Blonde Frauen besonders gefährlich

Die Homepage Cheaterville fand heraus, dass Blondinen mit 42 Prozent am häufigsten untreu sind. 23 Prozent der Fremdgängerinnen haben rote Haare und 20 Prozent sind brünett. Am treusten sind, laut der Auswertung, Frauen mit schwarzen Haaren, mit elf Prozent.

Fremdgehen bereuen: So verhalten sich Männer und Frauen

Männer haben größtenteils ein schlechteres Gewissen als Frauen beim Fremdgehen
In der Regel gehen Frauen aus tiefgründigeren Beweggründen fremd. Deshalb haben Frauen, wenn sie einmal untreu waren, auch seltener ein schlechtes Gewissen als Männer. Laut einer Studie haben 75 Prozent der Frauen, die fremdgegangen sind, keine Schuldgefühle.

Fremdgehen und Penisbruch: Kein Zufall

Zwischen 2004 und 2011 wurde in den USA von Dr. Andrew Kramer, Urologe an der University of Maryland, eine Studie erhoben, aus der man ablesen konnte, dass rund die Hälfte aller Penisbrüche beim Seitensprung passieren.

Seitensprünge: Hier starten sie besonders oft

Der bekannte Spruch "Don't fuck the company" kommt nicht von ungefähr, denn über die Hälfte aller Affären und Seitensprünge kommen im Arbeitsumfeld zustande.

Seitensprünge erahnen: Gibt es die weibliche Intuition?

Ob es an der weiblichen Intuition liegt oder es einem anderen Bauchgefühl zuzuschreiben ist – Frauen merken oftmals eher, wenn etwas innerhalb der Beziehung eine Schieflage bekommen hat.

Fremdgehen: Meistens fällt die Wahl auf bekannte Gesichter

Es ist statistisch bewiesen, dass Männer häufig mit Frauen fremdgehen, die sie meist schon länger kennen. Psychologen schreiben dies dem Gefühl von Vertrautheit zu. Öfters kennt die Gespielin auch die familiären Umstände und es ist dadurch kein Theater zu erwarten.

Berufswahl: Faktor für den Seitensprung?

Die drei anfälligsten Berufsgruppen für Untreue laut verschiedensten Statistiken sind: Gesundheitswesen, Luftfahrt und Finanzbranche.

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst bei stern.de.