15. Mai 2017 - 13:56 Uhr

Heinrich Popow sorgt für Partystimmung pur

In der achten Liveshow von "Let's Dance" 2017 bringen Paralympics-Sieger Heinrich Popow und Kathrin Menzinger den Saal mit ihrer Samba zu "Gasolina" von Daddy Yankee zum Toben. Auch die Jury ist von so viel Lebensfreude und guter Laune beeindruckt.

Erste Hebefigur des "Let's Dance"-Tanzpaares

Mit schnellen Bewegungen und ganz viel Hüft-Action fegen "Let's Dance"-Kandidat Heinrich Popow und Profitänzerin Kathrin Menzinger über das Tanzparkett.

Doch der Paralympics-Sieger kann nicht nur mit flotten Moves überzeugen: Auch die erste Hebefigur des "Let's Dance"-Tanzpaares klappt einwandfrei. Das Publikum honoriert die Aktion mit großem Jubel und kräftigem Applaus.

Heinrich Popow: "Ich hab's richtig gefeiert"

Auch "Let's Dance"-Kandidat Heinrich Popow ist mit seiner Leistung zufrieden: "Ich hab's richtig gefeiert, das hat richtig Spaß gemacht."

Aber ob die Samba auch die Jury überzeugen kann? Jorge Gonzalez lobt Heinrichs Lebensfreude, auch wenn die Schnelligkeit an einigen Stellen "etwas begrenzt" ist und vergibt 5 Punkte.

Das sieht "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse ähnlich, denn auch sie ist von dem Spaß begeistert, vermisst jedoch die für die Samba typische "Bounce-Action". Auch sie belohnt Heinrich Popow mit fünf Punkten.

Joachim Llambi: "Es war eine Hammer-Stimmung"

Selbst Joachim Llambi findet, dass Heinrich Popow und Kathrin Menzinger für eine tolle Eröffnungsshow gesorgt haben. "Es war eine Hammer-Stimmung", so der "Let's Dance"-Juror.

Doch trotz "toller Eröffnungsstimmung" bemängelt auch Llambi die fehlenden Samba-Schritte und vergibt schließlich drei Punkte.

Bei den Zuschauern kommt die Samba jedenfalls sehr gut an, denn sie wählen Heinrich Popow und Kathrin Menzinger direkt in die nächste Show von "Let's Dance" 2017.