Let's Dance 2014: Joachim Llambi freut sich auf "grandioses Finale"

30. Mai 2014 - 14:34 Uhr

"Bestes Finale" dank Tanja Szewczenko und Alexander Klaws steht bevor

Carmen Geiss hat es bei "Let's Dance" 2014 nur auf den dritten Platz geschafft. Ihre Konkurrenten Tanja Szewczenko und Alexander Klaws waren für die Millionärsgattin einfach zu stark. Juror Joachim Llambi freut sich nun schon auf ein "grandioses Finale" und verspricht, dass es das "beste tänzerisches Finale" wird.

Tanja Szewczenko und Alexander Klaws haben es geschafft. Die ehemalige Eiskunstläuferin und der Musicalstar sind im Finale von "Let's Dance" 2014. Für Carmen Geiss hat die Leistung im Halbfinale leider nicht ausgereicht. Weder ihre Samba noch ihr Contemporary haben die Jury und das Publikum überzeugt. Das Aus sorgt bei Carmen Geiss dann wenig später für Frust. Grund dafür könnte aber auch der Aufruf von Joachim Llambi im Halbfinale sein. "Seien wir so fair und versuchen wir heute Abend wirklich die zwei besten Paare ins Finale zu werten. Ich glaube das tut dieser Sendung sehr gut", sagt Joachim Llambi.

Ist Joachim Llambi durch seinen Aufruf Schuld an Carmens Aus bei "Let's Dance"? Der Juror erklärt: "Das war überhaupt nicht gegen Carmen gerichtet. Das war für die Show gerichtet, weil ich glaube, die Show hat es verdient, dass die beiden besten Tänzer im Finale stehen." Der Juror ist sich sicher, dass den Zuschauern dank Tanja Szewczenko und Alexander Klaws ein "grandioses Finale" am Freitag, den 30. Mai 2014, bevorsteht. "Das beste tänzerische Finale, das wir hatten", so der Juror.

Carmen Geiss war chancenlos gegen Tanja Szewczenko und Alexander Klaws

Während sich Tanja Szewczenko und Alexander Klaws auf das große Finale von "Let's Dance" 2014 vorbereiten, ist für Carmen Geiss im Halbfinale Schluss. Nach ihrem Aus erklärt die Millionärsgattin in einem Interview: "Die zwei Besten haben gewonnen." Doch wenig später ist Carmen dann doch etwas verletzt und sagt: "Ob ich mit Alex oder mit Tanja ins Finale gekommen wäre - rein tänzerisch – von meiner Leistung - ist das absolut unmöglich, da überhaupt annähernd ranzukommen." Carmen Geiss war gegen Tanja Szewczenko und Alexander Klaws nach eigenen Angaben also völlig chancenlos.

In einem Zeitungsinterview macht Carmen Geiss dann eine klare Ansage. Trotz ihrem Aus bei "Let's Dance" 2014 verspricht der Reality-Soap-Star, dass man in Zukunft mehr von ihr hören wird als von dem Erst- oder Zweitplatzierten.