Let's Dance 2014: Das Aus für Alexander Leipold

Alexander Leipold ist raus Let's Dance 2014: Fünfte Liveshow
01:59 min
Let's Dance 2014: Fünfte Liveshow
Alexander Leipold ist raus

30 weitere Videos

Jorge Gonzalez hat das "Feuer" bei Alexander Leipold gefehlt

In der fünften Liveshow von "Let’s Dance" 2014 können Ex-Freistil-Ringer Alexander Leipold gemeinsam mit Profitänzerin Oana Nechiti nicht überzeugen. Juror Jorge Gonzalez hat das "Feuer" bei Alexander gefehlt und lobt Joachim Llambi fehlt die Freude beim Tanzen. Alexander Leipold bekommt von den Zuschauern die wenigsten Stimmen und scheidet bei "Let's Dance" 2014 aus.

In der fünften Liveshow von "Let's Dance" treten die Promis nicht nur im Einzeltanz, sondern auch in Teams gegeneinander an. Bei den Teamtänzen tanzt Team "Ultra Blonde" bestehend aus Carmen Geiss als Teamkapitän, Alexander Klaws und Larissa Marolt eine Fusion aus Rumba und Jive zu "Let Her Go" von Passenger. Während des Tanzes öffnet sich Carmens "Schnürsenkel", doch der Reality-Soap-Star schlüpft schnell aus ihren Schuhen und tanzt barfuß weiter. Joachim Llambi kritisiert nach dem Tanz die Leistung von Larissa Marolt als "das schwächste Glied" in der Gruppe. Motsi Mabuse hat die Choreographie allerdings überzeugend. Insgesamt gibt es 17 Punkte von der "Let's Dance"-Jury.

Team "Untouchables" bestehend aus Lilly Becker als Teamkapitän, Alexander Leipold und Tanja Szewczenko tanzen eine Fusion aus Rumba und Jive zu "Love Me Again" von John Newman. Juror Jorge Gonzalez lobt die "Dynamik" und die "Energie" während des Tanzes. Motsi Mabuse kritisiert, dass es im Vergleich zum Team "Ultra Blonde" mehr Hebefiguren gegeben hat. Joachim Llambi kritisiert den "Pferdegalopp" an manchen Stellen. Am Ende gibt es 17 Punkte von der Jury.

Bei den Einzeltänzen geben die "Let's Dance"-Kandidaten alles

Alexander Leipold und Oana Nechiti tanzen in der fünften Liveshow Tango zum "Pink Panther Theme" von Henry Mancini. "Du hast das ordentlich gemacht", lobt Joachim Llambi, doch er kritisiert auch, dass Alexander die Freude am Tanzen nicht rübergebracht hat. Auch Jorge Gonzalez hat das "Feuer" beim Tango gefehlt. Lediglich 13 Punkte bekommt Alexander Leipold von der Jury. Auch die Zuschauer kann der Ex-Freistil-Ringer nicht überzeugen. Er scheidet in der fünften Show mit den wenigsten Zuschauerstimmen aus.

"Let's Dance"-Kandidatin Carmen Geiss und ihr Tanzpartner Christian Polanc tanzen einen Langsamen Walzer zu "Three Times A Lady" von The Commodores. "Du hast eine schöne Stimmung kreiert", lobt Joachim Llambi und setzt noch einen drauf: "Es war deine beste Performance." Carmen Geiss kann sich über 22 Punkte für ihren Langsamen Walzer freuen.

Lilly Becker und Erich Klann tanzen in der fünften Liveshow einen Slowfox zu "Isn't She Lovely" von Stevie Wonder. "Es war schön getanzt", sagt Joachim Llambi, doch er gesteht auch, "es waren 110 Prozent aber es hätten auch nur 100 sein müssen." Für Motsi Mabuse hat Lilly Becker "Bombe" getanzt. "Heute hast du Spaß gezeigt", finde Jorge Gonzalez. Für den Slowfox gibt es 22 Punkte.

In der fünften Liveshow tanzen Tanja Szewczenko und Willi Gabalier einen Slowfox zu "Lovesong" von Sara Bareilles. Jorge Gonzalez lobt die "Emotion und Körperhaltung" von Tanja Szewczenko. Motsi Mabuse findet, dass die ehemalige Eiskunstläuferin noch weiter "loslassen" muss. Joachim Llambi gesteht: "Das war eine vorzügliche Foxtrott–Leistung". Tanja Szewczenko kann sich über 26 Punkte von der "Let's Dance"-Jury freuen.

Alexander Klaws und seine Tanzpartnerin Isabel Edvardsson tanzen in der fünften "Let's Dance"-Liveshow eine Samba zu "Balada" von Gusttavo Lima. Der Musicalstar ist nach seinem Tanz zwar ziemlich außer Atem aber auch sehr zufrieden. Joachim Llambi kritisiert lediglich die Kopfhaltung. Motsi Mabuse ist mehr als begeistert und überschlägt sich mit ihren Lobeshymnen bei ihrem Urteil. Für sie ist Alexander Klaws "Mister Bombe". Jorge Gonzalez erklärt nach der Samba Alexander zu einem echten "Latino". Die Jury gibt stolze 29 Punkte.

Larissa Marolt und Massimo Sinató tanzen in der fünften Liveshow einen Langsamen Walzer zu "Closest Thing To Crazy" von Katie Melua. Für Jorge Gonzalez hat Larissa "ihre Hausaufgaben gemacht". Auch Motsi Mabuse finden den Tanz "wirklich schön". Für Joachim Llambi hat Larissa Marolt allerdings bei "Let's Dance" noch nicht "ihr Herz gegeben". Für das Model ist das ein harter Schlag und sie bricht nach dem Jury-Urteil in Tränen aus. "Ich gebe immer mein ganzes Herz für diese Show", erklärt Larissa und bekommt 18 Punkte.