Let's Dance 2014: Cindy Berger tanzt eine Contemporary-Nummer in der zweiten Show

Nur fünf Punkte für Cindys Contemporary
Nur fünf Punkte für Cindys Contemporary Let's Dance 2014: Zweite Liveshow 08:10

Cindys Contemporary ist ein "Griff ins Klo"

Cindy Berger und Marius Iepure zeigen in der zweiten Liveshow eine Contemporary-Nummer zu "Total Eclipse" von Bonnie Tyler. Die älteste "Let's Dance" 2014-Kandidatin will eine genauso grazile Darbietung zeigen wie in der ersten Liveshow. Doch das gelingt ihr leider nicht. „Das war ein Griff ins Klo", folgt das harte Urteil von Joachim Llambi.

Mit "viel Charme und Gefühl" hat Schlagersängerin Cindy Berger laut Joachim Llambi in der ersten "Let's Dance"-Liveshow getanzt. Die 66-Jährige hofft darauf, erneut so gut bei der Jury anzukommen. Doch diesmal geht einiges schief. Bei einer Hebefigur steht Cindy auf ihrem Kleid, so dass Marius die Figur abbrechen muss. Das schlägt sich auch im Juryurteil nieder. "Letzte Woche haben wir über Bernhard Brink gelacht, bei ihnen habe ich geweint. Das Drama nahm kein Ende. Es war so ein bisschen lieblos. Das war ein Griff ins Klo", folgt das harte Urteil von Joachim Llambi.

Motsi Mabuse versucht es erst mit ein paar lobenden Worten ehe auch sie Kritik übt: "Du siehst Hammer aus, das Kleid steht dir. Ich möchte auch so aussehen mit 66. Die Musik war so schön, man kann so viel Atmosphäre kreieren. Ich hätte gewünscht, dass es schöner wäre." "Let's Dance"-Juror Jorge Gonzalez hat "großen Respekt". "Du bist sehr mutig, hast ein großes Vertrauen in deinen Partner. Ich fand leider, dass du sehr überfordert warst mit der Choreographie. Aber die Mimik war da." Insgesamt reicht es daher auch nur für fünf Punkte .

Alles zu Let's Dance

Ingolf Lück ist jetzt sogar bei den Teenies ein Star

"Es ist wieder wie Mitte der 80er"

Ingolf Lück ist jetzt sogar bei den Teenies ein Star