Groß, klein, kurvig, schmal?

Das ist die perfekte Lederjacke für Ihre Figur!

Für jede Figur gibt es die perfekte Lederjacke - wir haben die Tipps, wie Sie Ihr Modell finden!
Für jede Figur gibt es die perfekte Lederjacke - wir haben die Tipps, wie Sie Ihr Modell finden!
© asos.de/aboutyou.de

15. September 2021 - 9:10 Uhr

Lederjacken-Saison: So finden Sie den richtigen Schnitt

Die Tage sind noch recht mild, morgens und abends wird's allerdings frisch – geliebte Lederjacke, das ist dein Auftritt! Welches Modell unser treuer Begleiter im Herbst wird, entscheidet natürlich unser persönlicher Geschmack. Allerdings gibt es Schnitte, die Ihre individuellen Vorzüge deutlich besser hervorheben als andere. Wir zeigen, welche Lederjacke zu welcher Figur passt!

1. Schmale Figur

Sie sind schlank und haben eher schmale Hüften? Dann stehen Ihnen viele Lederjacken-Modelle. Besonders gut kommt der rockige Stil der Bikerjacke mit breiterem Revers, für den weniger edgy Auftritt eignet sich die schlichte Blazer-Form. Ein taillierter Schnitt ermogelt ein bisschen mehr Kurven. Achten Sie nur darauf, dass die Jacke perfekt sitzt – sonst könnten Sie etwas verloren darin wirken.

Unsere Lederjacken-Tipps für Frauen mit schmaler Figur

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

2. Kurvige Figur

Sie haben weibliche Kurven? Dann darf die Lederjacke ruhig umso gerader geschnitten sein. Verzichten Sie auf viel Klimbim wie Schnallen, Nieten und Taschen, die auftragen könnten. Auch ein Kurzmantel mit Gürtel funktioniert gut und sorgt für einen sexy Sanduhr-Effekt.

Unsere Lederjacken-Tipps für Frauen mit Kurven

3. Kleine Frauen

Sie sind klein, aber fein? Dann schmeichelt Ihnen eine Lederjacke mit kurzem Schnitt: Endet sie auf Höhe der Taille, streckt das optisch die Beine. Achten Sie nur darauf, dass Ihre Nieren gut bedeckt sind, etwa durch eine High-Waist-Hose. Schließlich wird es im Herbst frisch!

Unsere Lederjacken-Tipps für kleine Frauen

4. Große Frauen

Jenseits der 1,75 Meter sollten Sie auf den kurzen Schnitt, der für kleine Frauen so vorteilhaft ist, lieber verzichten – dieser kann nämlich schnell so aussehen, als wären Sie in der Kinderabteilung shoppen gegangen. Dafür können Sie zu einem aktuellen Trend greifen, der für richtig viel Kuscheligkeit sorgt: Oversize! Dank Ihrer Größe ertrinken Sie nämlich nicht in übergroß geschnittenen Lederjacken, sondern können diese mit Ihren langen Beinen perfekt zur Schau stellen.

Unsere Lederjacken-Tipps für große Frauen

5. Breite Schultern

Wer markante Schultern hat, sollte darauf achten, dass die Lederjacke nicht zusätzlich mit Laschen, Polstern oder voluminösen Ärmeln die Aufmerksamkeit an diese Stelle lenkt. Besser für die Balance: Taillierte Modelle, die den Fokus auf die Körpermitte richten.

Unsere Lederjacken-Tipps für Frauen mit breiten Schultern

6. Breite Hüften

Für breite Hüften gilt das Gegenteil: Ein taillierter Schnitt würde kräftige Oberschenkel nur betonen. Mit einem etwas längeren Schnitt wird dieser Teil des Körpers raffiniert kaschiert. Kleinere Frauen sollten allerdings darauf achten, dass die Jacke nur knapp über die Hüfte geht, um den Stauch-Effekt zu vermeiden.

Unsere Lederjacken-Tipps für Frauen mit breiten Hüften

Wissen Sie eigentlich schon, welche Farben im Herbst 2021 Trend sind? Wir verraten es Ihnen! (rka)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.