RTL konfrontiert die Katzen-Mafia

Kranke Kätzchen systematisch über Ebay verkauft und Halter reingelegt

8. Dezember 2019 - 12:01 Uhr

Katzen werden am Fließband gezüchtet

Für die Verkäufer ist es ein lukratives Geschäft, doch auf die kleinen Katzen und ihre zukünftigen Besitzer wartet ein echter Horror. Illegal in Osteuropa gezüchtet, leiden die Katzen oft an Krankheiten, haben Flöhe und Würmer. Das bedeutet in der Folge hohe Tierarztkosten – wenn die Kätzchen ihr Leiden überhaupt überleben.

Im Video sehen Sie, wie wir die mutmaßliche Katzenmafia konfrontiert haben. Selbst die Tierärztin ist schockiert, wie schlecht der Gesundheitszustand der Kätzchen tatsächlich ist.

Fiese Masche mit den süßen Tieren

Gerade in der Vorweihnachtszeit sind viele Menschen auf der Suche nach einem Haustier,  schließlich sind die niedlichen Kulleraugen unterm Tannenbaum eine süße Vorstellung. Viele machen sich dann im Netz auf die Suche nach dem passenden Haustier - denn viele Tierheime haben vor Weihnachten einen Vermittlungsstopp.

Die Katzen der Tier-Mafia werden über das Internet, etwa die Verkaufsplattform Ebay angeboten. Auch Petra Mallabar hat sich bei Ebay-Kleinanzeigen in ein Katzenbaby verliebt und ist auf die mutmaßliche Katzen-Mafia hereingefallen.

Worauf sollten künftige Katzenhalter achten?

Für künftige Katzenbesitzer gilt es, sich die Anzeigen genau anzusehen und zu prüfen, ob sie seriös sind. Tierschützer Stefan Klippstein rät dazu, nach möglichst vielen Details zu suchen, etwa das Geschlecht des Tieres.

Ebay-Kleinanzeigen ist nicht der richtige Ort, um sich ein Haustier auszusuchen. Im Tierheim oder bei einem seriösen Züchter sind zukünftige Besitzer besser aufgehoben und vor allem abgesichert, dass es dem Tier auch wirklich gut geht.