Brüche „so schlimm, wie sie nur sein könnten“

Katie Price: Dringende OP wegen ihrer gebrochenen Füße

Katie Price hat schlechte Nachrichten bekommen.
Katie Price hat schlechte Nachrichten bekommen.
picture alliance

Katie Price muss sofort unters Messer

Erst vor wenigen Tagen postete Kate Price nach einem Arztbesuch in London nebulös, sie sei „am Boden zerstört“ über das, was ihr dort gesagt worden sei. Jetzt scheint klar zu sein, warum die 42-Jährige so verzweifelt ist. Laut britischen Medienberichten sind die Brüche in ihren Füßen „so schlimm, wie sie nur sein könnten“ und die fünffache Mutter muss sich so schnell wie möglich einer OP unterziehen.

Möglicherweise wird Katie erst in 2 Jahren wieder ganz fit sein

Im Türkei-Urlaub war Katie Price über eine Mauer gesprungen und hatte sich dabei beide Füße gebrochen. Zurück in Großbritannien scheint sich nun herausgestellt zu haben, dass die Brüche weitaus schwerwiegender sind als angenommen, Zunächst hieß es, dass Katie bis zu sechs Monate auf den Rollstuhl angewiesen sein könne. Doch jetzt hat ein Insider aus Katies Umfeld „The Sun“ verraten, dass die britischen Ärzte ihr dringend zu einer OP geraten haben. Die Brüche seien „so schlimm, wie sie nur sein könnten“. Noch diese Woche soll Katie operiert werden.

Der Eingriff sei keine Kleinigkeit und danach könne Katie „bis zu sechs Monate“ nicht mehr richtig laufen. Laut „The Sun“ wäre es sogar möglich, dass Katies komplette Genesung „bis zu zwei Jahre“ dauern könne. Sie sei „am Boden zerstört, aber sie hofft, dass je schneller sie jetzt operiert wird, sie auch wieder gesund wird“.

Ein Sprecher von Katie Price bestätigte „The Sun“ gegenüber, dass „die nächste Wochen für Katies Genesung nach der OP geblockt“ sind.

Im Video: Katie Price bricht sich beide Füße