RTL News>Stars>

Jimi Blue Ochsenknecht: Statement zu Vorwürfen seiner Ex Yeliz Koc

"Viele unwahre Gerüchte im Umlauf"

Jimi Blue Ochsenknecht: Statement zu Vorwürfen seiner Ex Yeliz Koc

Jimi Blue Ochsenknecht reagiert auf die Vorwürfe seiner Ex Yeliz Koc.
Jimi Blue Ochsenknecht reagiert auf die Vorwürfe seiner Ex Yeliz Koc.
RTL

Kurz nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Snow Elanie sah es eigentlich so aus, als könnten Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht trotz Liebes-Aus Freunde bleiben. Doch dann packte Yeliz bei „Kampf der Realitystars“ über die angeblichen Trennungsgründe aus und unterstellte Jimi Blue zudem, Schulden bei ihr zu haben . Seitdem ist die Hölle los. Die Lage ist inzwischen so eskaliert, dass Jim Blue seiner Ex einen Anwalt auf den Hals gehetzt haben soll. Und sich jetzt „gezwungen“ sah, mit einem Statement bei Instagram zu reagieren – obwohl er genau das nie wollte.

Jimi Blue: „Kontaktpause, um weiterem Streit aus dem Weg zu gehen"

Jimi Blue Ochsenknecht postet ein Statement zu Yeliz Koc bei Instagram.
Jimi Blue Ochsenknecht postet ein Statement zu Yeliz Koc bei Instagram.
jimbonader / Instagram

„Da mittlerweile so viele unwahre Gerüchte im Umlauf sind, welche zu immensen Angriffen gegen meine Familie und auch Partnerin geführt haben , sehe ich mich gezwungen, ein paar wichtige Worte zu der jetzigen Situation zu schreiben. Dies fällt mir sehr schwer und ich habe immer wieder versucht, all dies außerhalb der sozialen Medien und ohne Anwälte zu klären. Leider ist dies nicht möglich“, schreibt Jim Blue Ochsenknecht in seiner Instagram-Story.

Er nimmt Stellung zu Yeliz’ Vorwürfen, dass er sie bei Instagram geblockt habe. Die „Kontaktpause“, wie er es nennt, sei nötig gewesen, „um weiterem Streit aus dem Weg zu gehen bis wir eine friedliche Lösung gefunden haben“. Yeliz hatte sich vor einigen Tagen in ihrer Insta-Story maßlos darüber aufgeregt, dass Jimi Blue sie bei Instagram geblockt hat: „Wie kann man die Mutter seines Kindes blockieren?“

Jimi Blue versichert hingegen in seiner aktuellen Story: „Nichtsdestotrotz sind wir natürlich erreichbar und mehr als bereit, eine außergerichtliche Kommunikation zu finden.“ Er wolle das Wohl seines Kindes wahren und es aus der Öffentlichkeit raus halten.

Im Video: Das warf Yeliz Jimi Blue bei "Kampf der Realitystars" vor

Yeliz Koc spricht über die Trennung von Jimi Blue Harte Worte bei "Kampf der Realitystars"
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Hat Jimi Blue Ochsenknecht kein Interesse an seiner Tochter?

Yeliz hatte behauptet, dass nicht nur Jimi Blue und sie keinen Kontakt mehr hätten, sondern er seine Tochter auch nicht mehr sehe und kein Interesse an ihr habe. Angeblich soll Jimi Blue auch alle Kinderwagen-Bilder aus seinem Feed gelöscht haben. Seine Familie habe sich auch nicht bemüht, die Kleine zu sehen. Auch seine neue Freundin, die Rennfahrerin Laura-Marie, bekam ihr Fett weg: „Was ich auch erschreckend finde, ist, dass seine aktuelle Freundin nicht mal sagt: ,Hey, du hast eine Tochter, kümmere dich doch um sie oder lass uns gemeinsam hinfahren.‘“ Sie vermutet, dass Laura-Marie, die noch „sehr jung“ sei, demnächst auch schwanger werde.

Schlammschlacht deluxe. Jimi Blue versichert in seiner Instagram-Story dennoch, dass „alle eine bestmögliche Lösung“ finden wollen, obwohl es für „keinen Beteiligten eine einfache Situation“ sei.

„Ich bitte um Verständnis, dass ich dies privat halten möchte und mich deswegen weiterhin nicht medial dazu äußern werde. Das heißt nicht, dass mir das alles egal ist. Ganz im Gegenteil.“ (csp)