RTL News>

János Kóbor von Omega mit 78 Jahren gestorben

János Kóbor von Omega mit 78 Jahren gestorben

János Kóbor von Omega mit 78 Jahren gestorben
János Kóbor im Jahr 2017 in Deutschland.
imago images/VIADATA, SpotOn

Nach kurzer Krankheit

János Kóbor (1943-2021), Sänger der erfolgreichen ungarischen Band Omega, ist tot. Kóbor ist am 6. Dezember im Alter von 78 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben, wie unter anderem auf dem Account der Gruppe bei Facebook mitgeteilt wurde. Der Sänger war Medienberichten zufolge im vergangenen Monat wegen einer Infektion mit dem Coronavirus in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Vergleich mit den Rolling Stones

Omega wurde 1962 in Budapest gegründet. Auch bekannt unter dem Pseudonym "Mecky", war János Kóbor neben László Benkő (1943-2020) Gründungsmitglied von Omega. Das letzte Album der Band, "Testamentum", erschien im vergangenen Jahr. Kurz zuvor waren Keyboarder Benkő sowie der Bassist Tamás Mihály (1947-2020) gestorben.

Nicht selten wurde die Band mit den Rolling Stones verglichen. "Diese Generation hat die ersten Schritte in der Beat- und Rockmusik gemacht. Es war egal, ob im Osten oder Westen", erklärte Kóbor 2018 im Gespräch mit dem MDR. In den 1970ern sei es "ein bisschen problematisch" gewesen, "dass wir auch in Westdeutschland sehr erfolgreich spielten. Das war der damaligen DDR-Regierung - naja - nicht so sympathisch. Als wir in der BRD richtig groß waren, haben wir weniger Auftritte in der DDR bekommen. Aber wir wollten uns nicht entscheiden - West oder Ost. Wir wollten beides!"

spot on news