Kein Applaus für James in Hamburg

James Blunt spielt wegen Coronavirus gespenstisches Konzert in leerer Elbphilharmonie

13. März 2020 - 9:02 Uhr

In Hamburg spielte James Blunt vor leeren Rängen

Geisterkonzert wegen Corona-Krise: Weil die Hamburger Gesundheitsbehörde beschlossen hat, wegen Ansteckungsgefahr alle Veranstaltungen über 1.000 Menschen abzusagen, spielte der britische Sänger James Blunt seinen "Telekom Street Gig" in der Hamburger Elbphilharmonie ohne Zuschauer. Der 46-Jährige und seine Plattenfirma hatte sich bewusst dafür entschieden, das Konzert stattfinden zu lassen, um die Fans nicht zu enttäuschen. James' Auftritt wurde live gestreamt. Wie es sich für den Sänger angefühlt hat, ohne Publikum zu spielen und wie er sich für diese spezielle Performance motiviert hat, verrät er im Video.

Alle aktuellen Infos zum Coronavirus finden Sie bei RTL.de.