Iris Mareike Steen spricht über den Seitensprung von Lilly

20. Juli 2015 - 13:40 Uhr

Sind Lillys Gefühle für Vince stark genug?

Schon seit längerer Zeit fühlt sich Lilly mehr und mehr zu ihrem Mitbewohner und Krankenhaus-Kollegen Philip hingezogen - doch es bleibt nicht bei einer harmlosen Schwärmerei. Denn bei einer Nachtschicht im Krankenhaus gehen Lillys Gefühle mit ihr durch und sie landet mit ihrem Schwarm im Bett. Doch die guten Gefühle sind nach dem Sex mit Philip wie verflogen: Wie soll sie Vince ihren Seitensprung erklären? Soll sie es ihm überhaupt sagen? Zudem ist sich Lilly gar nicht mehr so sicher, dass ihre Gefühle für Vince stark genug sind, sonst hätte sie sich schließlich nicht auf Philip eingelassen ...

Lilly und Philip - mehr als nur Mitbewohner?
Lilly und Philip kommen sich bei einer Nachtschicht im Krankenhaus näher
© RTL

"Ihr dürft nicht böse auf mich sein!"

Lilly ist verzweifelt: Soll sie Vince von dem Seitensprung erzählen?
Nach dem Sex mit Philip ist Lilly durcheinander
© RTL

Wir haben Schauspielerin Iris Mareike Steen gefragt, wie sie die Situation zwischen Philip, Lilly und Vince einschätzt. "Lilly schläft mit Philip, weil sie ihn ganz toll findet - zumindest interessant. Sie hat tolle Gespräche mit ihm über Medizin und er kann ihr etwas bieten", beschreibt sie die Gefühlslage ihrer Rolle. Außerdem - verrät uns Iris - leben Lilly und Vince in zwei völlig verschiedenen Welten: Lilly ist ein Mensch, der begeisterungsfähig ist und es liebt, in Museen zu gehen und die Welt zu erkunden. Vince dagegen verbringt seine Zeit lieber mit Zac vor der Playstation. Aber ist das Grund genug für Lilly, ihren Freund zu betrügen? "Ich kann das zum Teil nachvollziehen: Sie hat sich mit Vince auseinandergelebt, es ist nicht mehr alles so, wie sie es sich gewünscht hat. Trotzdem ist es natürlich schwierig einfach so mit jemandem in die Kiste zu steigen, wenn man noch in einer vermeintlich glücklichen Beziehung ist", meint Iris. Ein Seitensprung - für sie undenkbar! Und deshalb appelliert sie auch an ihre Fans: "Ihr dürft nicht böse auf mich sein, sondern nur auf Lilly!"