Ehrliche Worte zur Gewinnspiel-Masche auf Instagram

Influencer-Zoff: Schießt Dagi Bee mit diesen Vorwürfen gegen Rivalin Bibi Claßen?

Dagi Bee kritisiert die Influencer-Welt, die Bibi Claßen maßgeblich mitprägt.
Dagi Bee kritisiert die Influencer-Welt, die Bibi Claßen maßgeblich mitprägt.
© picture alliance

12. Mai 2021 - 10:11 Uhr

Endlich ausgepackt!

Sie waren einst die beiden Giganten der deutschen Schmink-Szene auf YouTube. Inzwischen machen Dagi Bee (26) und Bibi Claßen (28) das große Geld auf Instagram – verfolgen dabei aber unterschiedliche Ansätze. Das behauptet zumindest Dagi in ihrer aktuellen Story. Denn dort distanziert sie sich ganz klar von den Maschen und Methoden, mit denen Bibi regelmäßig die Nullen auf ihrem Gehaltszettel vermehrt.

Die Wahrheit hinter dem großen Geschäft auf Instagram

Neues Posting: Dagi genießt die Sonne. Obwohl auch sie regelmäßig Produkte bewirbt und verlost, beansprucht Dagi Authentizität und Ehrlichkeit für sich. Zumindest dieses Foto im natürlichen Look und ohne Filter spricht für sie.

Ist Bibi Claßens Instagram-Stratagie unmoralisch?

Das Wichtige zuerst: Dagi erwähnt in ihrer aktuellen Story mit keinem Wort Bibi Claßen selbst. Doch sie kritisiert ein ganz bestimmtes Verhalten, mit dem auch die Zweifach-Mama immer wieder auffällt.

Es ist gerade einmal 24 Stunden her, da startete Bibi ein neues Gewinnspiel auf ihrem Instagram-Account. Designertaschen, Smartphones mit Apfel drauf – bei diesem Spiel verlost die 28-Jährige Luxusgegenstände an ihrer Follower. Was die dafür machen müssen? Fleißig kommentieren und etlichen Accounts folgen, die genau diese Luxusgegenstände mitfinanziert haben. Dafür muss erst einer sogenannten Giveaway-Seite auf Instagram und dann wiederum deren Abonnements gefolgt werden.

Unterdessen meint Dagi Bee in ihrer aktuellen Instagram-Story: "Die Bedingungen [bei diesen Gewinnspielen] sind ganz klar. Man muss dieser Giveaway-Seite und all den Leuten folgen, denen die Giveaway-Seite folgt". Und weiter: "Das ist das neue Follower kaufen! Früher hat man sich einfach Follower gekauft, wenn man eine niedrige Reichweite hatte, mittlerweile geht das über diese Giveaway-Seiten." Das Problem dabei ist, dass Influencer ihre Follower einfach an fremde Accounts weiterleiten, die sie gar nicht kennen: "Ich weiß nicht, welche Leute das sind. Stellt euch vor, irgendeiner ist dazwischen, der mega homophob, rassistisch oder sonst irgendwas ist und alle folgen dieser Seite", so Dagi. Für sie ist dieses Vorgehen moralisch nicht vertretbar. Bibi hingegen greift regelmäßig auf solcherlei Aktionen zurück.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Bei Bibi Claßen gibt's regelmäßg etwas zu gewinnen

Alles ganz natürlich: Bibi Claßen spielt mit einem Hund. Doch wer genau hinschaut, der erkennt anhand der Bildunterschrift, dass diese Bilder nur einem Zweck dienen. Denn auch hier verlost die Influencerin Produkte an ihre Follower.

Dagi Bee: Influencer machen "für jeden Scheiß Werbung"

Und damit nicht genug. In ihrer Instagram-Story macht Dagi noch einmal ganz deutlich, wie Fake die Influencer-Welt ist. Auf die Frage eines Fans danach, was an dem Influencer-Business am Schlimmsten ist, antwortet Dagi: "Dass man sich eine Fake-Welt bei Social Media zusammenbastelt, für jeden Scheiß Werbung macht, weil viel Kohle, es gefühlt keinem auffällt und deren Community es sogar noch unterstützt." Hingegen würde Dagi selbst die Angebote selektieren, die ihr gemacht würden. Sie wolle nicht mit Firmen kooperieren, nur weil die gut zahlen.

Im Video packt Dagi Bee aus: So viel Asche machen Influencer auf Instagram und Co.

Am Ende liegt es an den Followern selbst zu entscheiden, welches Verhalten auf Instagram und Co. sie als authentisch empfinden, an welchen Gewinnspielen sie teilnehmen wollen und welche Influencer sie mit Herzchen belohnen.

PSY