In 5 Bundesländern enden die Herbstferien

Auf diesen Autobahnen besteht Staugefahr am Wochenende

Stau auf der A7: Auch an diesem Wochenende könnte es voll werden.
Stau auf der A7: Auch an diesem Wochenende könnte es voll werden.
© imago images/Die Videomanufaktur, Martin Dziadek via www.imago-images.de, www.imago-images.de

22. Oktober 2021 - 9:09 Uhr

Insgesamt 10 Bundesländer in Herbstferien

Der Herbsturlauberverkehr erreicht am Wochenende (22. bis 24.10.) noch einmal einen Höhepunkt. In Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz enden die zweiwöchigen Herbstferien, in Thüringen beginnen sie nun. Bremen, Niedersachsen, Sachsen und das Saarland starten in die zweite Woche.

Ab Freitagmittag wird es voll auf den Autobahnen

Der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC rechnen vor allem mit dichtem Verkehr durch Rückreisende. Speziell auf den süddeutschen Autobahnen in Richtung Norden und Westen, auf den Strecken von der Nord- und Ostsee sowie rund um die Großräume Berlin und Rhein-Ruhr dürfte es ihrer Einschätzung nach auf den Fernstraßen voll werden.

Bereits ab Freitagmittag füllt es sich auf den Autobahnen: Bis in den frühen Abend hinein kann es zu Pendlerstaus kommen. Ab Samstagmittag und am Sonntag ab Vormittag füllen sich dann die Rückreiserouten.

Doch auch in die Gegenrichtung kann es voller werden: In Richtung Alpen und an die Küsten zieht es auch außerhalb der Ferienzeiten immer noch Reisende. Zwar lasse das Aufkommen im Vergleich zu den Vorwochen spürbar nach, bei Engpässen wie an Baustellen ist die Staugefahr laut ACE aber weiterhin erhöht - speziell gilt das am Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr in Richtung Alpen.

Auf diesen Autobahnen wird es besonders voll

Die besonders belasteten Fernstraßen sind laut ADAC (beide Richtungen):

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • Großräume Hamburg, Köln, Frankfurt, München
  • A 1 Euskirchen - Köln und Hamburg - Bremen
  • A 2 Dortmund - Hannover
  • A 1 / A 3 / A 4 Kölner Ring
  • A 3 Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A 4 Erfurt - Dresden - Görlitz
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 7 Würzburg - Füssen/Reutte
  • A 8 Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 München - Nürnberg
  • A 10 Berliner Ring
  • A 24 Hamburg - Berlin
  • A 61 Koblenz - Mönchengladbach
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 99 Umfahrung München

Staugefährdet im benachbarten Ausland sind unter anderem die Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Rheintal- und Gotthard-Route. An den Autobahngrenzübergängen zu Österreich und der Schweiz ist mit Wartezeiten durch intensive Personenkontrollen zu rechnen. 30 Minuten sollte man in jedem Fall einkalkulieren. (adac/dpa/aze)