"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!": Nach ihrem Auszug rechnet Sarah mit den Campern ab!

04. Februar 2011 - 19:15 Uhr

Sarah Knappik: "Es geht ihnen um Geld und Gier und Macht"

Nachdem die Stimmung im Dschungelcamp eskaliert ist und sich die meisten Dschungelstars gegen Sarah Knappik verschworen haben, hat das Model eine schlaflose Nacht hinter sich.

Nachher sucht Sarah im Dschungeltelefon Zuflucht: "Es ist mir alles zuviel, ich gehe kaputt. Deswegen sage ich den Satz: Ich bin ein Star - Holt mich hier raus." Damit ist klar: Sie verlässt freiwillig das Dschungelcamp.

Zurück bei den anderen Campern hat sie noch eine letzte Nachricht an die anderen:

Da mir keiner glaubt, da ich lieber die schönen Erfahrungen mitnehmen möchte, habe ich entschlossen zu gehen." Sarkastisch fügt sie hinzu: "Ihr macht euer Ding schon." Für Peer und Rainer hat sie noch eine ganz eigene Botschaft: "Hört auf euer Herz. Ich war immer ehrlich, das wollt ich nur sagen. Aber ich kann keine Spielchen spielen das geht mir zu weit. Kämpft für das Ehrliche." Dann verlässt sie das Dschungelcamp und stellt fest: "Ich bereue nichts, ich bin einfach nur traurig und erschrocken. Aber das hat mich stark gemacht und ich bin gewachsen."

Und dann war es Zeit für die Abrechnung. Nach dem Auszug fällt Sarah ihr Urteil über die anderen Dschungelcamper: "Das sind alles verzweifelte Menschen, denen es um Geld und Gier und Macht geht. Katy gönne ich es am wenigsten. Die Rolle als Campmutti fühlt sie garnicht, sie hat nur Angst um ihr Geld. Thomas ist ein Mitläufer, der argumentiert noch schlechter als ich", lautet Sarahs Urteil. Dann kommt sie zu Jay, ihrem härtesten Widersacher:

"Jay will sein Image aufbessern. Wer so ein dominantes, aggressives Auftreten hat, der hat was zu verbergen. Ich will ihm da keinen Stempel geben und es ist auch nicht mein Recht zu sagen, dass er schwul ist. Wenn er es ist, finde ich es auch nicht schlimm. Es macht eher unglücklich, wenn man nicht zu seiner Sexualität steht." Harte Worte. Und die Wahrheit kennen nur Jay und Sarah selber. Es bleibt also spannend im Dschungelcamp 2011.