Hören Hunde überhaupt darauf?

Doppelnamen bei Hunden werden immer beliebter

Bei solch süßen Welpen fehlt eigentlich nur der passende Name - nur, wie sollte der sein, damit der Hund auch darauf hört?
© picture alliance / blickwinkel/D, D. Maehrmann

24. Juli 2020 - 8:54 Uhr

Sind Doppelnamen schlecht für die Hundeerziehung?

Die Hundenamen, die in der Welt kursieren, sind vielfältig. Anders als beim Namen für's Kind sind Frauchen und Herrchen bei der Auswahl für ihre Vierbeiner keine Grenzen gesetzt. Aber hören Hunde überhaupt auf ihren Namen, wenn der besonders lang oder extravagant ist? Wir haben nachgefragt.

"Ein Sir John ist beim Luftholen zwischen beiden Namen im Zweifelsfall schon weg" 

Die Tierpsychologin und Trainerin Nicole Nowak warnt vor langen Namen: "Das Problem kann nämlich sein: Ein Sir John ist beim Luftholen zwischen beiden Namen im Zweifelsfall schon weg." Tierpfleger Marcel Andt aus dem Hamburger Tierheim sieht das dagegen gelassener: "Kurz und knackig ist schon eigentlich ganz gut, aber letztendlich kann man seinen Hund nennen, wie man möchte, das ist oft einfach eine Trainingssache."

Wie hören Hunde überhaupt?

Hunde hören nicht direkt auf einen Namen, sondern auf die einzelnen Vokale, erklärt Marcel Andt. "Wenn ein Hund Lucy heißt und man ihn Lilly ruft, hört der Hund unserer Meinung nach auf "i" und darauf reagieren die Hunde einfach." Außerdem komme es viel mehr auf die Situation und Betonung an, als auf den eigentlichen Namen, ergänzt Tierpsychologin Nicole Nowak. Sie rät dazu, nicht bloß den Namen des Hundes zu rufen, sondern auch das, was der Hund tun soll: "Wer ständig 'Theo, Theo' brüllt, verwirrt den Hund. Ein 'Theo, komm!' oder 'Theo, aus!' ist besser."

Noch ungünstiger als Modenamen sind Doppelnamen

"Eine Zeit lang hießen alle Hunde Paul oder Paula. Da ist dann immer die ganze Hundepension gekommen, wenn man gerufen hat", erzählt Nicole Nowak. "Das ist ungünstig, wenn zum Beispiel ein Paul sehr ruhig ist und man mit einem anderen Paul schimpfen muss. Dann kriecht der ruhige Paul gefühlt immer unter den Teppich, weil der sich auch mit angesprochen fühlt."

Paris Hilton schwört auf Doppelnamen

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Movie night with my babies 🥰

Ein Beitrag geteilt von Hilton Pets (@hiltonpets) am

Paris Hilton ist bekannt für ihr verrücktes und extravagantes Leben. Erst kürzlich färbte sie das Fell ihrer kleinen "Princess", in ihre Lieblingsfarbe Pink, was für viel Aufregung sorgte. Für die insgesamt vier Hunde hat das It-Girl auch einen eigenen Instagram-Kanal eingerichtet. Und auch bei der Namensgebung hat sich die millionenschwere Erbin etwas einfallen lassen: Zwei ihrer vier Hündinnen haben Doppelnamen - Diamond Baby und Harajuku Bitch.