RTL News>

Hör mal wer da hämmert - Alle Infos zur 90er Sitcom

Hör mal wer da hämmert - Alle Infos zur 90er Sitcom

Zwischen Tim (Tim Allen) und Jill (Patricia Richardson) funkt es immer noch.
Hör' mal, wer da hämmert!

Tim Allen in seiner Paraderolle als Heimwerkerkönig

„Hör mal wer da hämmert“ ist eine Sitcom, die von 1991 bis 1999 in den USA produziert wurde. Die Serie erstreckt sich über 204 Folgen, die auf 8 Staffeln verteilt sind. Jede Episode hat eine Länge von circa 22 Minuten. RTL strahlte das Format ab 1996 aus.

Tim Allen und Richard Karn: Zusammen sind sie stark

Protagonist der Serie ist der selbst ernannte Heimwerker-König Tim Taylor (Tim Allen), der seinem Hobby auch beruflich nachgeht. Er moderiert eine erfolgreiche Fernsehsendung, bei der sich alles ums Thema Heimwerker dreht. Sponsor der Sendung ist der fiktive Werkzeughersteller Binford Tools. Tims Assistent ist der Schreiner Al Borland (Richard Karn), den ein pomadiges Auftreten charakterisiert. Diese Eigenschaft nimmt Tim Taylor immer wieder zum Anlass, um Witze auf Kosten seines Helfers zu machen. Trotz der kleineren Spannungen untereinander ergeben sie ein gutes Team.

Tim hat im Grunde genommen zwei linke Hände, weshalb er auf den kompetenten Al angewiesen ist. Dennoch liegt ihm nichts ferner, als seine Schwächen einzugestehen. Stattdessen tritt er als Besserwisser auf, den keinerlei Selbstzweifel plagen. Egal welches Produkt die beiden testen, alles wird dem Leitspruch „Mehr Power!“ untergeordnet. Um dieses Motto mit Inhalt zu füllen, nehmen sie ständig Modifikationen an den Werkzeugen vor, was nicht selten in der Zerstörung der getesteten Gerätschaften gipfelt.

Wer ist Wilson?

In „Hör mal wer da hämmert“ wird zudem das Familienleben des Hauptdarstellers Tim Taylor näher beleuchtet. Mit seiner Ehefrau Jill und seinen Söhnen Brad, Randy und Mark durchlebt Tim Taylor viele lustige Alltagsschwierigkeiten. Doch am Ende der Folgen rauft sich die Familie immer zusammen. Ein immer wiederkehrender Witz in der Sitcom ist das nicht erkennbare Gesicht des Nachbarn Wilson. Dieser steht meistens hinter seinem hohen Gartenzaun und gibt Tim Ratschläge, um seine Probleme zu lösen.

Der Unterhaltungswert der Sitcom resultiert aus den konträren Charakteren, die schlecht miteinander zurechtkommen aber aufeinander angewiesen sind. Die Darsteller agieren mit viel Spielfreude, wodurch die Serie eine kurzweilige Dynamik erhält. Dabei ist die deutschsprachige Übersetzung von „Hör mal wer da hämmert“ stark abgewandelt – im amerikanischen Original heißt die Sitcom „Home improvement“.