RTL News>News>

Höhlen-Drama auf Mallorca: Deutscher Leichtathlet Alexander Lubina tödlich verunglückt

Höhlen-Drama

Deutscher Leichtathlet Alexander Lubina (42) stirbt auf Mallorca

Deutscher Leichtathlet Alexander Lubina ist tot
Der deutsche Leichtathlet Alexander Lubina aus Bottrop ist auf Mallorca ums Leben gekommen.
TV Wattenscheid 01

Drama auf Mallorca! Am Dienstag verunglückte bei Felanitx im Osten der Insel ein Deutscher tödlich. Auf dem Weg zur Höhle Cala Serena wurde der Mann von einer starken Windböe erfasst und gegen die Höhlenwand geschleudert. Jetzt ist klar: Bei dem Toten handelt es sich um den deutschen Leichtathlet Alexander Lubina aus Bottrop.

Alexander Lubina
Das letzte Foto auf seinem Instagram-Account postete Alexander Lubina am 31. Dezember 2021
Instagram/alexanderlubina

Deutscher stirbt bei Höhlen-Drama auf Mallorca

Alexander Lubina war Langstreckenläufer. 2008 wurde er Deutscher Meister. Der 42-Jährige habe sich auf einer Treppe zur Höhle in der Gemeinde Felanitx im Südosten von Mallorca befunden, berichtet "Diario de Mallorca". Anschließend habe ihn eine starke Windböe getroffen und er wurde gegen die Wand geschleudert.

Den leblosen Körper habe ein Arzt aus einem nahegelegenen Hotel entdeckt. Durch die hohen Wellen hätte der Mediziner allerdings nicht zu dem Mann vordringen können, heißt es.

Aufgrund der meterhohen Wellen habe die Feuerwehr die Bergungsarbeiten immer wieder unterbrechen müssen, berichten lokale Medien übereinstimmend. Erst gegen 19:45 Uhr sei es Tauchern der spanischen Polizei gelungen, den Toten zu bergen.

TV Wattenscheid trauert um Alexander Lubina

Auf seiner Internetseite trauert der ehemalige Club Lubinas um den Sportler. „Der TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e.V. trauert um seinen ehemaligen Athleten Alexander Lubina. Der 1979 in Bottrop geborene Langstreckenläufer kam bei einem tragischen Unfall auf Mallorca ums Leben.“ Und weiter: „Der TV Wattenscheid 01 Leichtathletik e.V. ist mit den Gedanken bei den Angehörigen von Alexander Lubina und wünscht den Hinterbliebenen in dieser schweren Zeit vor allem Stärke.“ (jaw/lth)