Eine Familien-Prügelei soll den Kicker das Leben gekostet haben

Herzzerreißende Stadionbilder: Sohn trauert um seinen Papa Jody Lukoki (†29)

Der Fußballprofi Jody Lukoki ist im Alter von 29 Jahren gestorben.
Der Fußballprofi Jody Lukoki ist im Alter von 29 Jahren gestorben.
© imago/Pro Shots, Stanley Gontha, imago sportfotodienst

14. Mai 2022 - 13:50 Uhr

Mit einer gelben Sonnenblume in der rechten Hand, links ganz fest gedrückt die Hand des Fußballspielers. Es sind herzzerreißende Szenen. Der 7-jährige Jmillion läuft im niederländischen Twente-Stadion für seinen Papa Jody Lukoki (†29) auf und rührt alle zu tränen. Der Fußball-Profi Lukoki ist im Alter von 29 Jahren überraschend verstorben. Eine Familien-Prügelei soll den Kicker das Leben gekostet haben. Seine Familie und der holländische Fußball haben ihn nun geehrt.

Der kleine Junge wurde von den Spielern getröstet, die in Erinnerung an ihren ehemaligen Teamkollegen eine Blume in eine Vase legten. Lukoki, der in der heutigen Demokratischen Republik Kongo geboren und in Amsterdam aufgewachsen ist, war zuletzt bei Twente Enschede unter Vertrag.

Am Montag gab sein Ex-Klub bekannt: "Heute Morgen erhielt der FC Twente die schreckliche Nachricht, dass Jody Lukoki verstorben ist. Der Verein ist schockiert und tief bewegt von diesem tragischen Ereignis. Der FC Twente hat Mitgefühl mit seinen Angehörigen und wünscht ihnen viel Kraft bei der Verarbeitung dieses großen Verlustes".

Die Todesursache wurde bisher nicht bekanntgegeben. Es wird vermutet, dass der 29-Jährige bei einer Familien-Prügelei verletzt worden sein soll, wie die Tageszeitung "Het Parool" berichtet. "Lukok starb am Montagmorgen im Krankenhaus nach einem tödlichen Streit mit seiner Familie", heißt es. Laut "DutchNews" solle er am Sonntag im Krankenhaus über Kopfschmerzen und Schmerzen im Knie geklagt haben. "Berichten zufolge beschlossen die Ärzte, sein Bein zu amputieren, das sich schwer entzündet hatte, aber er fiel nach der Operation ins Koma und erlitt am Montag um 6 Uhr morgens einen tödlichen Herzstillstand", schreibt "DutchNews". Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jma)