RTL News>Rtl Hessen>

Hanau: Mann mit Verletzungen im Halsbereich im Fallbach gefunden: Polizei sucht Zeugen

Polizei sucht Zeugen

Spaziergängerin findet Mann verletzt im Bach - was ist passiert?

Hamburg, Deutschland 30. Mai 2021: Ein Einsatzfahrzeug der Polizei Hamburg mit Blaulicht
Eine Frau, die mit ihrem Hund unterwegs war, fand den Verletzten im Bach (Symbolbild).
picture alliance / Fotostand, Fotostand / K. Schmitt

Rätsel um einen verletzten Mann, der in einem kleinen Fluss gefunden wurde. Am Donnerstag (3. Februar) alarmierte eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, die Polizei, nachdem sie einen Mann im Fallbach in Hanau gesehen hatte. Da ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Kriminalpolizei in Absprache mit der Staatsanwaltschaft jetzt Zeugen.

Unterkühlt und Verletzungen im Halsbereich

Am 03. Februar alarmierte eine Gassi-Geherin in Hanau gegen Mitternacht die Polizei. Die Frau sah, dass sich ein Mann unter der Brücke der Straße „Alter Rückinger Weg“ im Fallbach befand. Der Fallbach ist ein 24 Kilometer langer Zufluss der Kinzig im Main-Kinzig-Kreis.

Die Einsatzkräfte stellten bei der Erstversorgung fest, dass der 33-Jährige unterkühlt war und Verletzungen im Halsbereich hatte. Der Mann aus Hanau wurde durch einen Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Da die Hintergründe der Halsverletzungen noch unklar sind und ein Verbrechen nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Kriminalpolizei jetzt Zeugen.

Zeugenaufruf gestartet

Wer hat die Person am 03. Februar, kurz vor Mitternacht im Bereich der Straße „Alter Rückinger Weg“ in Hanau gesehen? Wer hat gesehen, wie der Mann in den Fallbach gekommen ist? Wurden im Bereich der Tatstelle weitere Personen gesehen?
Hinweise nimmt die Polizei unter der 06181 100-123 entgegen. (Polizeipräsidium Südosthessen/ast)