Als "blinder Passagier" kam Lopez aus Mittelamerika

Nur gucken, nicht anfassen: Giftiger Märchenprinz sucht ein neues Zuhause

Wegen gesundheitlichen Untersuchungen ist er zurzeit noch in Quarantäne und sitzt auf Zeitungen.
Wegen gesundheitlichen Untersuchungen ist Lopez zurzeit noch in Quarantäne.
Johannsson, Lina Maria [RTL Nord], Hamburger Tierschutzverein

von Lina Johannsson

Lopez wollte eigentlich gar nicht nach Europa, ist jetzt aber trotzdem hier und wurde direkt im Hamburger Tierheim abgegeben. Der kleine geäderte Laubfrosch kam als sogenannter „blinder Passagier“ von Mittelamerika nach Deutschland. „Vermutlich ist er bei Streifzügen durch die Natur versehentlich in die Kleidung gerutscht und fiel beim Einpacken in den Koffer, was wahrscheinlich nicht bemerkt wurde“ erklärt Sven Fraaß vom Hamburger Tierschutzverein. Seit November ist er jetzt im Hamburger Tierheim und sucht ein neues Zuhause – doch der Kleine ist etwas giftig.

Im schlimmsten Fall könnte es zu einer Erblindung kommen

Der wahrscheinlich aus Paraguay stammende Laubfrosch ist nichts für schwache Nerven und Neulinge im Umgang mit Amphibien. Denn: Lopez gibt ein giftiges Sekret ab, das bei Hautkontakt starke Irritationen hervorrufen kann. „Eine Blindheit kann drohen, wenn das Sekret versehentlich beispielsweise über die Hände in die Augen kommt“, erklärt uns der Öffentlichkeitsleiter Sven Fraaß vom Hamburger Tierschutzverein.

Deswegen empfiehlt das Tierheim folgendes: „Es ist natürlich schön, gerade wenn es ein seltenes Wildtier ist, dass man Erfahrungen in der Haltung von exotischen Amphibien hat. Es ist ein Beobachtungstier und kein Tier, mit dem man spannende Sachen machen kann.“

Zudem liebt es Lopez, sich zu verstecken. Deswegen solle in seinem künftigen Zuhause ausreichend Platz mit vielen Sitz- und Versteckmöglichkeiten sein.

Ein Märchenprinz, der gerne Frosch bleiben darf

Obwohl der geäderte Laubfrosch Lopez manchmal etwas giftig ist, ist er genauso liebenswert und besonders vorteilhaft für eine spezielle Gruppe: „Es gibt viele Menschen, die ein Tier halten wollen, aber aufgrund einer Allergie keine Felltiere halten können und keine Zeit für Hund und Katze haben“, erklärt Sven Fraaß. Weiter sagt er: „Zurück kann er leider nicht so schnell. Man würde mit seiner Aufnahme auf jeden Fall eine gute Tat tun. Wer einen Märchenprinzen bei sich zuhause haben möchte, der gerne Frosch sein darf, für den ist Senior Lopez genau der Richtige.“

Wenn das alles für Sie wie gerufen kommt und Sie Lopez ein neues Zuhause anbieten und ihn in ihr Leben schließen wollen, dann schicken Sie gerne ganz einfach Ihre Selbstauskunft sowie einige Fotos der Kleintierunterkunft (inklusive der Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Auch andere Tiere suchen ein neues Zuhause

Sollten Sie Lopez leider nicht aufnehmen können, finden Sie noch weitere Notnasen auf unserer Facebook-Seite.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformfacebook, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.