RTL News>Rtl Nord>

Hamburg: Massenschlägerei nach Fanruf "Viva HSV"

Mehr als 100 Fußballfans gehen aufeinander los

Massenschlägerei nach Fanruf "Viva HSV"

Mehrere Verletzte bei Massenschlägerei in Hamburg
Bereitschaftspolizisten stehen mit Schutzhelmen vor dem Musikclub "Logo" in Hamburg. Foto: Jonas Walzberg/dpa
deutsche presse agentur

Ein Konzert in Hamburg artet am Donnerstagabend komplett aus: Mehr als 100 Menschen gehen aufeinander los, Sanitäter der Feuerwehr behandeln Verletzte, eine komplette Straße wird gesperrt. Auslöser war die Band, die während ihres Konzertauftritts "Viva HSV" geschrien haben soll.

FC St. Pauli vs. HSV

Donnerstagabend, kurz nach 23 Uhr: Die Band Teuterekordz spielt in dem Musikclub „Logo“ im Hamburger Grindelviertel. Die Stimmung: ausgelassen. Doch nach dem Fanruf der Band „Viva HSV“ kommt Unruhe auf. 30 bis 40 anwesende Fans des FC St. Pauli greifen etwa 60 HSV-Fans an, so die Infos der Polizei. Drei Personen werden in Gewahrsam genommen. Eine Polizei-Sprecherin fasst zusammen: Es könnte bis zu zehn Verletzte geben.

Verletzte kommen ins Krankenhaus

Die Polizei ist sofort alarmiert, fährt mit einem Großaufgebot zum Lokal. Die Polizisten stellen sich im Halbkreis auf, stellen von mehreren Beteiligten die Personalien fest und befragen die Leute vor Ort. Auch die Feuerwehr trifft ein: Nach ersten Angaben müssen vier Personen von Sanitätern behandelt werden, zwei müssen in ein Krankenhaus gebracht werden. (dpa/fst)