RTL News>Rtl Nord>

Hamburg: Dumm gelaufen - Paar flieht und lässt Ausweis am Tatort liegen

Dumm gelaufen!

Paar flieht vor der Polizei und lässt Ausweis liegen

Ein Blaulicht leuchtet an einem Polizeiwagen. Foto: Armin Weigel/Archiv
Dutzende Polizeiwagen waren auf der Suche nach dem Pärchen in Hamburg im Einsatz.
DPA

Bei einer Fahrzeugkontrolle drückt der 28-Jährige aufs Gas

Als die Polizei in der Nacht zu Dienstag den Fahrer eines BMW in Hamburg-Wilhelmsburg kontrolliert, gibt der 28-jährige falsche Personalien an. Als die Lüge nach einer Überprüfung auffliegt, gibt er mit seinem Mietwagen Gas und flüchtet. Sogar ein Unfall kann ihn nicht stoppen.

Auf der Flucht gerät das Auto außer Kontrolle

Laut Mitteilung der Polizei fordern die Beamten sofort Unterstützung an. Die Kollegen sehen den flüchtenden BMW kurze Zeit später mit viel zu hoher Geschwindigkeit in Harburg und wie er in einer Kurve von der Fahrbahn abkommt und gegen zwei Bäume schleudert. Schließlich kommt das Fluchtauto auf der rechten Fahrzeugseite im Gegenverkehr zum Stehen. Zusammen mit seiner Beifahrerin krabbelt der 28-jährige Deutsche aus dem Auto und flüchtet zu Fuß in Richtung Bahnhof Harburg.

Große Fahndung und Straßensperrung

Nach einer umfangreichen Fahndung mit über einem Dutzend Funkstreifenwagen und einer Straßensperrung wird das Duo jedoch nicht mehr gefasst. Allerdings wird das Auto als Beweismittel sichergestellt.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

28-Jähriger ist polizeibekannt

Dumm gelaufen für das Pärchen: Die Beamten finden in dem Unfallauto die Ausweispapiere der 22-jährigen Beifahrerin und noch eine geringe Menge Marihuana. Auch der 28-Jährige gilt als identifiziert. Der Deutsche ist der Polizei bereits bekannt. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein, der Gefährdung des Straßenverkehrs und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Wem das gefundene Marihuana gehört, sollen nun ebenfalls strafrechtliche Ermittlungen klären. (nid)