Letzter Instagram-Post

Tragisches Unglück: Das ist die Kamerafrau, die Alec Baldwin erschossen hat

Kamerafrau Halyna Hutchins.
Kamerafrau Halyna Hutchins.
© Instagram / Halyna Hutchins

23. Oktober 2021 - 12:21 Uhr

Halyna Hutchins stirbt am Filmset von „Rust“

Gestern wurde bekannt, dass es am Set des Films "Rust" zu einem schrecklichen Unglück kam. Kamerafrau Halyna Hutchins wurde von Hauptdarsteller Alec Baldwin (63) mit einer Requisiten-Waffe getroffen und erlag daraufhin in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Noch vor drei Tagen hatte die 42-Jährige im Netz betont, wie sehr sie die Produktion auf der Bonanza Creek Ranch in Sante Fe genießt.

Letzter Instagram-Post

"Einer der Vorteile beim Drehen eines Westerns ist, dass man an seinem freien Tag reiten kann", hatte Halyna Hutchins zu einem Video, das sie glücklich auf dem Rücken eines Pferdes zeigt, geschrieben. Der Instagram-Post war von ihr vor drei Tagen veröffentlicht worden – und ist ihr letzter Beitrag, den sie mit ihrer Community teilt. Schaut man sich ältere Posts der Kamerafrau an, wird deutlich, dass das Reiten wohl eine ihrer größten Leidenschaften war.

Kurz nach ihrem Tod hinterließen zahlreiche User und Userinnen Kommentare unter ihrem letzten Beitrag. "Mein Herz ist gebrochen", "Ich werde dich vermissen" und "Ich kann es gar nicht glauben. Mein Herz ist in Stücke gebrochen", hielten Nutzer, die Halyna offensichtlich persönlich gekannt haben, fest.

Wer war Halyna Hutchins?

Aus Halyna Hutchins' Webseite geht hervor, dass sie aus der Ukraine stammt, Kinematographie studierte und in Los Angeles wohnte. Sie selbst bezeichnete sich als "rastlose Träumerin", die in ihrem Job voll und ganz aufzugehen schien. (dga)