28. März 2019 - 18:29 Uhr

Anne Menden spielt Emily

Emily (gespielt von Anne Menden) hat in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen. Während ihre Mutter auf einem ständigen Selbsfindungstrip war, hatte sie zu ihrem leiblichen Vater nur sporadischen Kontakt, da dieser eine neue Familie gegründet hatte. Nach dessen Tod blieben ihr als feste Bezugspersonen hauptsächlich ihre Brüder Philip und John.

Zerplatzte Träume und ein ungewolltes Kind

Anne Menden spielt Emily Wiedmann bei GZSZ.
Anne Menden spielt Emily Wiedmann bei GZSZ.
© MG RTL D / Bernd Jaworek

Emily ist eigentlich ein Mensch, der nach Liebe hungert, ihr aber nicht traut. Das äußert sich in ihrem täglichen Leben in unstillbarer Gier nach Aufmerksamkeit, Erfolg und Bestätigung. Sie hatte in der Liebe nur selten Glück, da sie einfach zu oft enttäuscht und ausgenutzt wurde. Nach einem One-Night-Stand wurde Emily mit ihrer Tochter Kate schwanger.

Und als Emily es nicht mehr für möglich hält, tritt ein neuer Mann in ihr Leben: Paul Wiedmann. Mit ihren unterschiedlichen Charakteren prallen Emily und Paul immer wieder aufeinander. Doch ihre unterschiedlichen Fähigkeiten bringt die beiden näher, als sie anfangs dachten. Keiner will sich anfänglich eingestehen, dass sich zwischen ihnen etwas entwickelt. Doch es ist die große Liebe.

Mit ihrem ausgeprägten Familiensinn eckt Emily aber auch häufig an. So nahm sie ihrem Bruder Philip die Chance, mit Laura zusammenzukommen, nur um ihn zu schützen. Emily ist auf den ersten Blick die Zicke schlechthin: egoistisch, neidgesteuert und meistens unzufrieden. Das führt zu ständiger Reibung mit ihrer Umwelt.

Hinter ihrem ständigen Geltungsbedürfnis und Ehrgeiz steckt etwas anderes, was Emily sich freilich nicht eingesteht: Die verzweifelte Suche nach Bestätigung, Anerkennung und Liebe.