RTL News>Gzsz>

GZSZ: In dieser Szene wurden 2 Doubles gebraucht!

Inniger Moment zwischen Laura und Yvonne

Für diese GZSZ-Szene mussten gleich 2 Doubles ran!

Doubles bei GZSZ! Dreh in Corona-Zeiten

30 weitere Videos

Dreh in Corona-Zeiten: So wurde getrickst!

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ geht es emotional zu. Laura (Chryssanthi Kavazi) wurde von Felix (Thaddäus Meilinger) kurz vor der Hochzeit sitzen gelassen . Nun will sie Berlin verlassen, doch Mutter Yvonne (Gisa Zach) will ihre Tochter nicht verlieren . Es kommt zur Versöhnung inklusive inniger Umarmung. So nah waren sich die beiden Frauen lange nicht mehr… Doch nicht nur wie Laura und Yvonne in der Serie, sondern auch im echten Leben gingen die Schauspielerinnen auf Abstand. Der Grund: die Corona-Pandemie und strenge Schutzmaßnahmen. Für den nahen Serien-Moment musste daher in die Trickkiste gegriffen werden. Bei den Dreharbeiten sprangen die Tochter von Gisa Zach und die Schwester von Chryssanthi Kavazi als Doubles ein. Mehr erfahren Sie im Video.

Die Folge gibt es auf TVNOW zu sehen.

Chryssanthi Kavazi hat mit ihrer Schwester Elisabeth Di Caro gedreht

Chryssanthi Kavazi hat uns im Interview verraten, wie es Ende 2020 dazu kam, dass sie mit der eigenen Schwester vor den GZSZ-Kameras stand. „Auch bei GZSZ halten wir uns natürlich an alle Corona-Schutzmaßnahmen und kommen uns beim Drehen nicht näher, es sei denn, wir waren vorher dafür mehrere Tage zusätzlich zu den Tests in Quarantäne. Da es in dieser Szene um einen sehr emotionalen Moment gehen sollte, in der Yvonne und Laura, also Mutter und Tochter, sich umarmen und sich vergeben, wollten wir nicht auf die Nähe verzichten und deshalb ist meine Schwester dann für diesen besonderen Moment in die Rolle von Yvonne geschlüpft, damit wir uns umarmen konnten.“

Und ist Elisabeth Di Caro (40), die Schwester von Chryssanthi, nun auf den Geschmack gekommen? „Meine Schwester würde auf jeden Fall gerne wieder zu uns ans Set kommen. Nur dann wohl lieber erst im Sommer und wenn es warm ist. Beim Nachtdreh am Berliner Hauptbahnhof war es schon ziemlich kühl und der eiskalte Ostwind verschonte uns nicht. Dennoch hat es meiner Schwester sehr großen Spaß gemacht und sie hat jetzt eine ganz andere Vorstellung von meinem Beruf als vorher und weiß, was wir täglich als Team leisten und so alles am Set auf die Beine stellen.“

Das kann Chryssanthis Schwester nur bestätigen. Im Interview verrät sie: „Ich fand es sehr interessant und aufregend, meiner Schwester bei den Dreharbeiten mal über die Schulter schauen zu können. Ich freue mich, bei einer so emotionalen Szene dabei gewesen zu sein und diese dadurch erst gemeinsam mit Rosa, der Tochter von Gisa Zach, ermöglicht zu haben. Dabei habe ich auch gemerkt, wie anstrengend es ist, die ganze Nacht in der Kälte zu stehen und konnte jetzt einen ganzen anderen Einblick bekommen, was die Arbeit vor und hinter der Kamera angeht. Ich kann nur sagen: Chapeau, Hut ab!“

Mit diesem Foto gratuliert Chryssanthi Kavazi ihrer Schwester zum Geburtstag

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Gisa Zach steht mit Tochter Rosa vor den GZSZ-Kameras

Und auch Gisa Zach bekommt bei dem emotionalen GZSZ-Dreh familiäre Unterstützung. Ihre Tochter darf mit ihr vor die Kamera. Doch erkennen wird man Tochter Rosa nicht wirklich. Gisa erklärt: „Na ja, zu sehen wäre ein bisschen geschummelt. Meine Tochter Rosa ist eben nicht zu erkennen, denn sie hat für GZSZ Chryssanthi Kavazi gedoubelt.“

Für die Schülerin ist es nicht das erste Mal, dass sie sich schauspielerisch betätigt. „Rosa hat schon seit vielen Jahren die Schauspielerei als Hobby und schon in diversen Stücken auf der Theaterbühne gestanden“, plaudert Gisa aus. Bevor es für sie vielleicht einmal auf die Bühnen der Welt geht, steht erst einmal Schule an. „Sie geht in die zwölfte Klasse eines Gymnasiums und macht voraussichtlich nächstes Jahr ihr Abitur.“ Ihre Zukunftspläne hat sie aber schon fest vor Augen: „Den Plan Schauspielerin zu werden, hat Rosa tatsächlich schon seit vielen Jahren. Und auch wenn ich sehr gut weiß, wie schwierig es ist, als Schauspieler*in konstant arbeiten zu können, so ist es für mich selbstverständlich sie darin zu unterstützen, im Leben das zu tun, was sie glücklich macht.“

Und wie hat es Rosa bei GZSZ gefallen? „Spannend waren vor allem Kostüm und Maske, weil ich ja in der Szene genauso aussehen musste wie Laura. Der Moment des Drehens ging super schnell vorbei, aber es hat viel Spaß gemacht und alle waren sehr nett“, schwärmt sie.

„Love, Peace & Motherhood“ – Gisa Zach und Tochter Rosa

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

GZSZ auf TVNOW sehen!