GZSZ-Folge 6134 vom 23.11.2016: Anni möchte doch eine Beziehung mit Rosa wagen

23. November 2016 - 14:19 Uhr

Rosa kommt zurück nach Berlin

Kurz nach ihrem Liebesgeständnis an Anni verlässt Rosa Berlin Hals über Kopf. Wie es mit der  Beziehung der beiden weitergehen soll, steht so lange in den Sternen. Anni ist fest davon überzeugt, dass sie beide nicht zueinander passen. Viel zu verschieden für eine Beziehung seien sie. Doch zwei Wochen können eine lange Zeit sein und Anni hatte viel Zeit um nachzudenken. Ist sie inzwischen anderer Meinung?

Anni bekommt einen Schreck

Eigentlich wollte Anni (Linda Marlen Runge) auf Chris' (Eric Stehfest) Party gelassen feiern. Doch dann kriegt sie mit, dass Rosa (Joana Schümer) auch da ist. Soll sie sich nun freuen oder nicht? Sie weiß nicht recht, wie sie damit umgehen soll. Elena (Elena García Gerlach) fordert Anni auf, einfach auf ihren Bauch zu hören und Rosa zu erzählen, was sie fühlt. Wenn das so einfach wäre. Anni ist sich über ihre Gefühle für Rosa immer noch nicht im Klaren…

Wiedersehen macht Freude

Doch das Wiedersehen verläuft ganz anders, als Anni erwartet hatte. Rosa und Anni stoßen gelassen mit Bier an und beobachten Chris am DJ-Pult. Rosa leidet darunter, dass sie keinen Platz in Chris' Leben hat. Zwischen ihr und Chris herrscht immer noch Eiszeit. Trotzdem interessiert sich Rosa für ihn und seinen Job. Anni merkt sofort, dass Rosa sich Sorgen um ihren Sohn macht. Sie beobachtet ihn nachdenklich. Ihr Mutterherz sagt ihr, dass es Chris gerade nicht gut geht. Obwohl sie seine Sorgen nicht kennt, hat sie Recht. Chris ist unglücklich in Sunny verliebt. Rosa ist traurig, dass sie ihrem Sohn nicht helfen kann. Anni kann sich genau vorstellen, was in Rosas Kopf vorgeht. Rosa tut ihr leid. Sie will sie trösten und fackelt nicht lange: Anni küsst Rosa  - vor allen im Club. Die beiden sind glücklich miteinander. Doch über ihren Beziehungsstatus haben sie immer noch kein Wort verloren...

Das ändert sich am nächsten Morgen. Rosa taucht bei Anni im "Vereinsheim" auf. Anni will diesen Besuch von Rosa nutzen, um ihr zu sagen wie sie fühlt. "Ich finde wir sollten es versuchen", beginnt Anni vorsichtig. Rosa versteht was gemeint ist, fragt aber trotzdem schmunzelnd was Anni denn meint. "Na, ob das mit uns beiden klappt", erklärt sie nervös. Rosa reagiert mit einem strahlenden Lächeln. Manchmal sagt ein Blick mehr als tausend Worte.