Mehrere Menschen hielten Bewusstlosen über Wasser

Mann stürzt in Hafenbecken in Grömitz

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat im vergangenen Jahr rund 3500 Menschen geholfen.
Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) hat im vergangenen Jahr rund 3500 Menschen geholfen.
© deutsche presse agentur

09. August 2021 - 8:23 Uhr

Segler fällt von einem Steg ins Wasser

Zum Glück waren Wassersportler vor Ort! Am Sonntagabend stürzt plötzlich ein älterer Mann von einer Steganlage ins Grömitzer Hafenbecken – er ist bewusstlos. Mehrere Wassersportler sehen das Unglück und reagieren sofort: Sie versuchen an einer Leiter, den Mann über Wasser zu halten und alarmieren die Seenotretter.

Hubschrauber bringt Notarzt zur Unfallstelle

Als die Rettungskräfte eintreffen, ziehen sie den Verunglückten zunächst auf ein Schlauchboot. "Mit vereinten Kräften und Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz wurde der Verunfallte im Hafen an Land gebracht", so die Seenotretter. Ein Hubschrauber brachte einen Notarzt zur Unfallstelle, der den Segler untersuchte. Schließlich kam der Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. Auf dem Weg dahin kam er wieder zu Bewusstsein. Warum er ins Wasser stürzte, ist noch unklar. (dpa/lve)