„Mein Körper hat angefangen, sich zu verändern"

„Grey’s Anatomy“-Star Kate Walsh: Wie es war, als ihre Menopause mit 39 einsetzte

© 2016 Getty Images, Kevin Winter

8. November 2019 - 11:03 Uhr

Kate Walsh: „Es war beängstigend“

Schon im Alter von 39 Jahren kam "Grey's Anatomy"-Schauspielerin Kate Walsh (52) in die Menopause. Das verriet sie in einem Interview mit dem Magazin "PopCulture". Dort sprach sie darüber, wie schwer die Zeit für sie gewesen ist.

Sie drehte mit „Grey’s Anatomy“ & „Private Practice“ zwei Serien gleichzeitig

2007: Der Tagesplan von Kate Walsh dürfte ganz schön voll gewesen sein. Dreharbeiten für "Grey's Anatomy" gingen über in die des Sequels "Private Practice". Was kaum einer wusste: In dieser stressigen Zeit setzten ausgerechnet auch noch die Wechseljahre der damals 39-Jährigen ein. In der Regel setzt die diese bei Frauen erst zwischen 45 und 60 ein.

„Mein Körper hat angefangen, sich zu verändern“

Drehen für zwei Serien - und dann stand sie auch noch wegen ihrer Hormone unter Stress. "Es war beängstigend", sagt die 52-Jährige heute. "Mein Körper hat angefangen, sich zu verändern. Hitzewallungen und nächtliches Schwitzen, Stimmungsschwankungen, plötzliche Tränenausbrüche. Und oh mein Gott, ich war ja nur arbeiten. (…) Gerade verheiratet, das war eine sehr verrückte Zeit!"

Besonders gestört hat die Schauspielerin, dass es über die Menopause zwar viele Informationen gibt, aber keine gesellschaftliche Unterstützung vorherrschte. Sie hätte sich gewünscht, dass mehr darüber gesprochen würde. "Es gab keine große Angst rund um das Thema und das hasste ich. Ich musste irgendwie dadurch lernen, dass ich älteren Frauen Fragen stellte."

Ihr Tipp für Betroffene: "Atme und mach' es dir leicht."