Geschmackssache: So können Sie seinen Sperma-Geschmack beeinflussen

09. Februar 2017 - 15:56 Uhr

Video: Diese 6 Lebensmittel verbessern die Spermaqualität

Die meisten Männer lieben es, wenn die Frau sie mit einem Blowjob beglückt. Viele Frauen haben auch nichts dagegen, dass er dabei in ihrem Mund kommt. Aber nur selten werden Frauen danach gefragt, ob ihnen der Sperma-Geschmack auch zusagt. Lesen Sie hier, wie Sie den Geschmack von Sperma beeinflussen können.

Das gewünschte Ergebnis beim richtig Blasen ist im besten Fall das Ejakulat. Und wenn das direkt im Mund der Frau landet, ist die Frage berechtigt, ob man den Sperma-Geschmack in unterschiedliche Geschmacksschubladen einordnen kann. Und wenn ja, in welche?

Wie ist der Sperma-Geschmack?

Süß oder doch eher salzig? Dass hierbei die Rede vom Sperma-Geschmack ist, lässt sich kaum erahnen. Hier sind interessante Fakten über den Geschmack des männlichen Ejakulats.

Fakt 1: Der Sperma-Geschmack lässt sich auf die Zusammenstellung des Spermas zurückführen.

Es besteht unter anderem aus Sekreten der Prostata und Samenbläschen sowie dem Kohlenhydrat Fructose. Durch das enthaltene Zink im Sperma schmeckt es leicht metallisch. Klingt erstmal wenig schmackhaft. Der Geschmack lässt sich allerdings durch die Ernährung beeinflussen (siehe Fakt 2).

Übrigens: Die Zusammensetzung des Spermas ist von der Tageszeit abhängig. Tagsüber enthält es mehr Spermien, nachts befindet sich mehr Samenflüssigkeit im Ejakulat. Das Sekret dient den Spermien als Schutz während der "Reise". Im Sperma ist sogar eine Art Antibiotikum enthalten, das gegen Krankheitserreger vorgeht.

Fakt 2: Diese Lebensmittel verbessern den Sperma-Geschmack:

Obst: Es enthält natürlichen Zucker und sorgt so für einen süßeren Sperma-Geschmack. Am wirkungsvollsten sind Ananas, Papaya, Melonen, Mangos, Äpfel oder Trauben.

Gewürze: Zimt, Kardamom und Pfefferminze werden ebenfalls positive Wirkungen auf den Sperma-Geschmack nachgesagt.

Fakt 3: Diese Dinge verschlechtern den Sperma-Geschmack:

Koffein und Alkohol: Der Genuss von reichlich Kaffee oder alkoholischen Getränken sorgt für einen bitteren Sperma-Geschmack.

Knoblauch und Zwiebeln: Der hohe Schwefelgehalt bewirkt einen üblen Sperma-Geschmack und sorgt zudem für einen unangenehmen Geruch.

Fleisch: Wenn der Mann viel Fleisch isst, wird das Sperma klebriger. Vegetarier hingegen produzieren Sperma, das flüssiger ist und weniger streng schmeckt.

Käse: Er sorgt im Gegensatz zu Obst für einen eher salzigen Sperma-Geschmack.

Tipp: Wenn er nicht auf Fleisch verzichten möchte, sollte es möglichst magere Proteine enthalten, wie Hühnerfleisch beispielsweise.

Übrigens: In den USA gibt es ein Produkt namens "Semenex". Das wasserlösliche Pulver soll für einen besseren Sperma-Geschmack sorgen!

Fakt 4: Der Sperma-Geschmack ist individuell

Weder der Geschmackssinn jeder Frau, noch der Sperma-Geschmack jedes Mannes ist identisch. Das Sperma mag zwar aus den gleichen Komponenten bestehen, ist aber dennoch so individuell wie seine Produzenten.

Sie interessieren sich für die Themen Liebe und Lust? Dann finden Sie hier weitere Artikel und Videos, die Ihnen gefallen könnten. Viel Spaß beim Durchklicken!