Sorge um Dynamo-Idol

Fußball-Legende Dixie Dörner aus Krankenhaus entlassen

Hans-Jürgen "Dixie" Dörner ist eine der großen DDR-Legenden des Fußballs
Hans-Jürgen "Dixie" Dörner ist eine der großen DDR-Legenden des Fußballs
© deutsche presse agentur

21. September 2021 - 10:37 Uhr

Dixie Dörner angeschlagen

Er ist eine Legende des deutschen Fußballs, galt als "Beckenbauer des Ostens" – und ist körperlich angeschlagen. Hans-Jürgen "Dixie" Dörner. Wie der 70-Jährige der "Bild" verriet, wurde er erst kürzlich aus der Uniklinik entlassen. Was ihm zusetzt, deutet Dörner nur an.

"Ich bin ein Kämpfer, ab jetzt geht es wieder bergauf.“

"Ich bin aus der Klinik entlassen worden und auf dem Wege der Besserung", sagte Dörner, der für die DDR 100 Länderspiele bestritt, 1976 Olympiagold gewann, und eine der großen Legenden von Dynamo Dresden ist. Der Grund für den Aufenthalt im Krankenhaus: "Es gab Probleme mit Blutgefäßen, aber ich bin kein Arzt."

Dörner gibt sich allerdings kämpferisch wie eh und je. "Ich bin ein Kämpfer, ab jetzt geht es wieder bergauf."

Der einstige Weltklasse-Libero bedankte sich ausdrücklich bei "allen, die sich in der Uniklinik um mich gekümmert haben". Er habe "die allerbeste Versorgung" bekommen. Dörner, der für Dresden zwischen 1968 und 1986 in 392 Spielen auflief und im Dynamo-Aufsictsrat sitzt, konnte auch im Krankenhaus nicht von seiner großen Liebe lassen. "Ich habe jedes Spiel gesehen, weiß Bescheid." (mar)