Mutmaßlicher Täter (63) wurde festgenommen

Messerangriff in Freiburg: Eine Frau tot, eine weitere Frau (30) verletzt

Baden-Württemberg, Freiburg: Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Freiburg am Straßenrand.
Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Freiburg.(Symbolbild)
pvd fgj ses fdt bsc, dpa, Philipp von Ditfurth

Großeinsatz in Freiburg! Im Westen der Stadt soll gegen 07.10 Uhr ein 63 Jahre alter Mann eine Frau mit einem Messer tödlich verletzt haben. Eine weitere Frau (30) ist bei dem Messerangriff schwer verletzt worden.

Verdächtiger gefasst: Er kannte das Opfer

Das verstorbene Opfer lebte bei Eintreffen des Rettungswagens noch, erlag jedoch später in einem Freiburger Krankenhaus ihren Verletzungen. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um einen 63-jährigen Mann. Er konnte mittlerweile festgenommen werden. Nach jetzigem Ermittlungsstand kannten sich der Mann und das 30-jährige Opfer. In welcher Beziehung sie zueinander standen, ist Teil der Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Lese-Tipp: Täter hackte Mann den Unterarm ab - Opfer werden obduziert

Die Polizei war von Leuten aus der Nachbarschaft alarmiert worden. Als sie eintraf, war der mutmaßliche Täter nach Informationen der „Badischen Zeitung“ verschwunden. Er sei aber im Verlauf des Vormittags festgenommen worden. Die Polizei ermittle in alle Richtungen, betonte aber ein Sprecher. (jsi)