Fixes Kuchenrezept aus Japan

Super fluffig, super lecker: Zuckerwatte-Kuchen mit nur drei Zutaten

Ähnlich aber doch nicht gleich. Der Käsekuchen ist der große Bruder vom Zuckerwatte-Kuchen.
Ähnlich aber doch nicht gleich. Der Käsekuchen ist der große Bruder vom Zuckerwatte-Kuchen.
© DPA

26. November 2021 - 12:22 Uhr

Wolkig-schaumiger Kuchentraum

Wer isst nicht gerne Käsekuchen? Süß, lecker, ein richtiger Schlemmer-Kuchen, vor allem wenn er mit Kirschen oder Himbeeren verfeinert wird. Aber seine Zubereitung dauert mehrere Stunden. Für diejenigen, die nicht so lange warten können – oder wollen – kommt hier nun die schnelle Alternative. Der Zuckerwatte-Kuchen! Auch bekannt als japanischer Soufflé-Kuchen, sieht er seinem großen Bruder dem Käsekuchen recht ähnlich, besteht aber nur aus drei Zutaten und ist zudem super fluffig. Wir haben das einfache Rezept für Sie.

Japanischer Soufflé-Käsekuchen

Zutaten

  • 400 g weiße Schokolade
  • 400 g Frischkäse, natur
  • 10 Eier

Zubereitung

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Ofen auf 170°C Umluft vorheizen
  2. Eier trennen und das Eiweiß in eine große Schale geben und steif schlagen
  3. Schokolade im Wasserbad schmelzen
  4. Schokolade, Eigelb und Frischkäse verrühren, den Eischnee unterheben
  5. Ein Backblech mit heißem Wasser füllen und in den Backofen schieben
  6. Kuchenteig in eine gefettete Form geben und ebenfalls in den Ofen schieben
  7. Der Kuchen wird in drei Stufen gebacken:

    Zunächst 15 Minuten bei 170 Grad Umluft backen, dann für 30 Minuten die Temperatur auf 160 Grad reduzieren. Dann den Ofen abschalten und weitere 15 Minuten ruhen lassen. (jbü)