FDP: Lindner will Bundes-Comeback starten

12. Februar 2016 - 17:14 Uhr

Der nordrhein-westfälische FDP-Landes- und Fraktionschef Lindner will stellvertretender Bundesvorsitzender werden und damit ein bundespolitisches Comeback starten. "Der geschäftsführende Landesvorstand der NRW-FDP hat mich als stellvertretenden Parteivorsitzenden nominiert. Darum bewerbe ich mich", sagte Lindner der 'Welt am Sonntag'.

Als Vorsitzender des größten FDP-Landesverbands werde er sich wieder stärker in die Führung der Bundespartei einbringen. 2011 war Lindner als Generalsekretär zurückgetreten.